Donnerstag, 21. Juni 2018

[Büchersommer 2018] Welche Bücher empfiehlst Du fürs Reisegepäck?


Bei Daggis Büchersommer-Challenge gibt es jeden Freitag einen Anhaltspunkt oder eine Frage, zu der ein Blogartikel geschrieben werden soll. 

Welche Bücher empfiehlst Du fürs Reisegepäck?

Wenn ich mal von mir persönlich ausgehe, dann landen in meinem Wohnwagen-Fach zuallererst mal die Bücher, die ich irgendwann mal begonnen habe und endlich beenden möchte. Ansonsten greife ich mir dann vielleicht noch eins mit sommerlichem Cover, aber das entscheide ich meist spontan. Zusätzlich nehme ich dann noch meinen Reader mit, auf dem genügend Lesestoff vorhanden ist und da wir ja oftmals mehrere Campingplätze ansteuern, die mittlerweile vermehrt offene Bücherregale aufgebaut haben, finde ich unterwegs auch immer noch das ein oder andere Büchlein, das uns auf unserer Reise begleiten darf.

Meine Empfehlungen für euch sind Bücher, die ich teilweise während der letzten Urlaubsreisen gelesen habe, oder zumindest im Sommer, oder aber auch einfach Bücher, deren Handlungsorte ich selbst schon bereist habe.

"Das Mohnblütenjahr" liegt bereits etwas länger zurück, aber es war damals mein erstes Buch von Corina Bomann und trotz der vielen Seiten, hatte ich es recht schnell gelesen. Was wohl auch daran lag, dass es spannend geschrieben ist und überwiegend in Frankreich handelt.
Es geht um eine schwangere junge Frau, die zum einen die Trennung von ihrem Partner verarbeiten muss und gleichzeitig versucht sie mehr über ihre eigene Familie herauszufinden, da ihr Kind wahrscheinlich mit einem Herzfehler zur Welt kommen wird. (--> zu meiner Rezension)



Dieses Buch war der erste Band mit dem Rechtsmediziner Dr. Leon Ritter und kürzlich erschien bereits der vierte. Zwischen den Veröffentlichungen lag bisher immer in etwa ein Jahr, sodass ich immer einen während des Sommers lesen konnte. 

Besonders gut gefiel mir die mediterrane Atmosphäre und auch die lässige Art des Gerichtsmediziners, der die Stelle dort antritt um neu anzufangen und dabei immer wieder mit dem Polizeichef aneckt. (--> zu meiner Rezension)




"So wie die Hoffnung lebt" habe ich vor etwa zwei Jahren am Gardasee gelesen und fand es grandios geschrieben. Mich hat es damals unheimlich berrührt, sodass ich jedesmal froh war, wenn ich endlich weiterlesen konnte. 

Es handelt von zwei Kindern, die in einem Waisenhaus aufwachsen und sich später ineinander verlieben. Aufgrund eines Vorfalls verlieren sie sich jedoch später aus den Augen, was Jonah selbst Jahre später noch stark beschäftigt. Er möchte sie unbedingt wiederfinden und lässt dabei nichts unversucht. Mehr möchte ich gar nicht verraten, denn ihr müsst es einfach selber lesen. (--> zu meiner Rezension)


"Eigentlich nur dich" von Kristina Moninger erschien erst vor wenigen Tagen im FeuerWerke Verlag, aber wenn ihr wie ich humorvolle Charaktere mögt, dann kann ich euch diese Liebesgeschichte wärmstens empfehlen. Mich hat sie komplett überrascht, da sie tiefgründig geschrieben ist, stellenweise bedrückend und dann wiederum so lustig wegen der tollen Protagonisten. Sie brachte mich zum Weinen sowie zum Lachen und selbst die Nebencharaktere sind so authentisch, dass ich alles bildlich vor Augen hatte.

Meine Rezension erscheint in den nächsten Tagen, aber falls ihr mehr erfahren möchtet, gelangt ihr hier zur Verlagsseite.



Kennt ihr bereits eins der Bücher oder vielleicht andere Bücher der Autoren, die ich unbedingt lesen sollte? 



Kommentare:

  1. Liebe Bria,
    von deinen Büchern kenne ich keines, aber mit dem Buch von Kristina Moninger habe ich auch schon geliebäugelt. Ich bin gespannt auf deine Rezension.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne,

      ich habe meine Rezension am Wochenende veröffentlicht und würde mich freuen, wenn die Geschichte dadurch noch einige weitere begeisterte Leser findet.

      LG Diana

      Löschen
    2. Da gehe ich gleich mal schauen!

      Löschen
  2. "Eigentlich nur dich" von Kristina Moninger steht auch auf meiner Merkliste. Aber momentan habe ich noch zu viele Bücher hier, die ich lesen möchte, deswegen steht es etwas hinten an.

    LG
    Daggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daggi,

      das kann ich gut nachvollziehen. Gerade jetzt während des Sommers erscheinen so viele neue Bücher gleichzeitig, dass man da wohl ein bisschen abwägen muss oder erstmal abwartet, wie anderen die Bücher gefallen.

      LG Diana

      Löschen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.