Dienstag, 15. Oktober 2019

Offline ist es nass, wenn's regnet - Jessi Kirby


Autor: Jessi Kirby

Verlag: Loewe Verlag

Seitenzahl: 336

ISBN: 978-3743203778

Erscheinungsdatum: 14. Januar 2019

Ebenfalls als E-Book erhältlich!

zu kaufen bei: Loewe Verlag

oder bei: Amazon




"Im Wagen ist es still, aber durch die offenen Fenster höre ich das gut gelaunte Palaver der anderen Hiker, die sich fertig machen, und dazwischen Laute aus der Natur - fernes Wasserrauschen, Vogelgezwitscher oder eine Brise in den rauschenden Baumkronen. So viel Leben um mich herum, das trotz allem, was geschehen kann, immer weitergeht. (Zitat S. 88)


Cover:


Das Cover sieht in natura noch viel schöner aus, als auf dem abgebildeten Bild. Die Regentropfen glänzen golden und die Farben wirken noch eine Spur intensiver. Mir gefällt es super und ich könnte es stundenlang anschauen.


Erste Sätze:


Wir liegen rücklings auf dem Trampolin und rollen durch die Schwerkraft wieder in die Mitte. Über uns erstreckt sich ewig weit das Universum, rundherum eingerahmt von Bergen - und mittendrin meine Cousine und ich.


Inhalt:


Stell dir vor, du öffnest an deinem 18. Geburtstag die Haustür und dort liegt ein Geschenk: ein riesiger Wanderrucksack, ein Paar Wanderschuhe und ein Trailtagebuch für den Yosemite Nationalpark. Würdest du loslaufen?

Mari entscheidet sich genau dafür, obwohl sie noch nie mehr als zehn Schritte zu Fuß getan hat. Von heute auf morgen tauscht sie Smartphone und Social Media gegen schneebedeckte Berge, reißende Flüsse und Blasen an den Füßen, aber auch gegen Sonnenaufgänge wie aus dem Bilderbuch, warmherzige Begegnungen und mutige Entscheidungen – denn der Yosemite verändert jeden.

Girl Online meets Der große Trip: Jessi Kirbys neuer Jugendroman ist eine kluge und emotionale Geschichte über ein Mädchen, das ihr Leben als erfolgreiche Influencerin gegen die raue Wildnis des Yosemite Nationalparks eintauscht – und dabei das Leben wieder lieben lernt.


Meine Meinung zum Buch:


Um dieses Buch bin ich schon länger herumgeschlichen, da ich es mal irgendwo zufällig gesehen hatte und ich fand den Titel so genial, dass der mir seitdem ständig im Kopf rum spukte. Da ich jedoch sehr selten Jugendbücher lese, weil mir die Handlungen oftmals zu banal sind oder der Schreibstil meistens nicht mein Fall ist, habe ich mich etwas gescheut, dieses Buch zu kaufen. Letztenendes fand ich es in der örtlichen Bibliothek und habe es während eines verregneten Camping-Wochenendes verschlungen.

Die Hauptprotagonistin Mari wirkte zu Beginn wahnsinnig unsympathisch auf mich und ich konnte nicht so recht nachvollziehen, warum der Kontakt damals zu ihrer Cousine abbrach, da sie sie ja offensichtlich sehr mochte. Wenn ich mir jedoch ab und zu so meine Timeline bei Facebook oder Instagram anschaue, dann finde ich dort auch immer wieder Beiträge von jugendlichen Bekannten, die sich in vielen Dingen ähneln zu Maris gestellten Posts und die nur auf viele "Likes" ausgerichtet sind. Mit dem Beginn der Wanderung machte die Protagonistin dann jedoch Stück für Stück eine so bemerkenswerte Wandlung durch, dass ich sie regelrecht bewunderte, für das was sie tat und ihren Mut. Ich muss gestehen, dass ich vom John Muir Trail, einem circa 340 km langen Fernwanderweg in der Sierra Nevada, zuvor noch nie etwas gehört hatte, aber das Thema Wandern auf längeren Streckenabschnitten fasziniert mich schon länger und irgendwann möchte ich das unbedingt selbst mal ausprobieren.

Man könnte denken, dass das Buch sich eher schwierig lesen lassen würde, da es ja vordergründig um eine tagelange Wanderung geht, aber das war definitiv nicht der Fall, da es einen ernsthaften Hintergrund gibt, warum Mari das Ganze macht, obwohl sie dies vorher weder trainiert hat, noch selbst überhaupt auf die Idee gekommen wäre. Auf dem Weg begegnet sie schließlich noch anderen Jugendlichen, sodass es auch viele emotionale sowie tiefgründige Szenen gibt. Naja, und ganz ungefährlich ist dieser Wanderweg dann ja auch nicht. Die Autorin hat all dies sehr bildhaft, mit besonderem Augenmerk auf die Schönheit der Natur, die alltäglichen Kleinigkeiten und die wundervollen Augenblicke für die wir oftmals selber kein Gespür mehr haben, geschrieben. Zusätzlich sind die Kapitel mit vielen zauberhaften Zeichnungen, Zitaten und Hinweisen gespickt, sodass das Lesen niemals langweilig wird.

Mein Fazit:


"Offline ist es nass, wenn´s regnet" ist eine wundervolle Geschichte nicht nur für Jugendliche, sondern auch für Erwachsene, die sich für die Themen Digital Detox sowie Wandern interessieren. Mich hat dieses Buch sehr berührt und da am Ende noch einige Fragen offen blieben, hoffe ich wirklich auf eine Fortsetzung. Unbedingt lesen oder verschenken an Jugendliche, die den Blick für´s Wesentliche etwas verloren haben!



Freitag, 11. Oktober 2019

Wenn die Wellen leuchten (Nordsee-Trilogie 1) - Patricia Koelle


Autor: Patricia Koelle

Verlag: Fischer Taschenbuch

Seitenzahl: 544

ISBN: 978-3596297610

Erscheinungsdatum: 22. Juni 2017

Ebenfalls als E-Book erhältlich!

zu kaufen bei: fischerverlage

oder bei: Amazon




Cover:


Das Cover kommt relativ schlicht daher, aber mich als Nordsee-Fan hat es sofort angesprochen. Man sieht einen endlosen Strand und das Wasser in der Ferne vermischt sich fast mit dem Himmel. Der Leuchtturm und die geschwungene Schrift des Titels sind dann so das i-Tüpfelchen.


Erster Satz:


Der Novemberorkan fegte über die Inseln, riss Reet von den Dächern und jagte die Büschel in den Himmel wie geisterhafte Vögel.


Inhalt: 


Die Insel im Herzen
Rhea lebt auf der Nordseeinsel Amrum. Ihren Vater hat sie nie kennengelernt. Nicht einmal ihre Mutter kennt seinen Namen. Rhea ist ein Kind der Insel und kann sich nicht vorstellen, woanders zu leben.
Doch da taucht ein geheimnisvoller Brief ihres Vaters auf, darin eine Beschreibung, woran man seine große Liebe erkennen kann. Rhea macht sich auf in die Ferne, um ihren Vater zu suchen – und ihre große Liebe. Aber schon bald sehnt sie sich nach dem Geruch von Tang, Salz und Leben in der lichterfüllten Weite des Watts zurück. Wird sie dennoch etwas über ihre Herkunft erfahren? Und ihre Liebe finden?


Meine Meinung zum Buch:


Das Lesen dieses Romans liegt schon ein ganzes Weilchen zurück, aber die Handlung und die großartigen Beschreibungen der Nordseeinsel Amrum beschäftigen mich nach wie vor sehr. Ich habe das Buch gelesen bevor ich das erste Mal an der Nordsee war und wenige Tage später stand ich selber davor und bin seitdem begeistert von Norddeutschland.

Es dauerte etwas bis ich mit den wechselnden Charakteren sowie den Zeitsprüngen klarkam, aber bereits nach wenigen Kapiteln schafften die außergewöhnlichen Charaktere es, mich mitzureißen und ich habe die Geschichte regelrecht verschlungen. Rhea führt gemeinsam mit ihrer Mutter Filine ein recht beschauliches Leben auf der Insel und obwohl ich natürlich gespannt war, ob sie etwas über ihre Herkunft erfahren würde, fand ich die Kapitel über das Leben ihrer Mutter Filine fast schon spannender als Rheas Suche. Eine bemerkenswerte Frau, über die ich auch jetzt noch viel nachdenke.

"Wenn die Wellen leuchten" war mein erstes Buch der Autorin Patricia Koelle, aber ich habe bereits den zweiten Band hier liegen und bin mehr als froh, dass es bereits viele weitere Romane von ihr gibt, die ich alle noch lesen kann. Ihre Beschreibungen des Lebens auf der Nordseeinsel, das Leben mit den Gezeiten, die Mentalität der Einwohner dort und natürlich das geheimnisvolle Leuchten der Wellen haben mich tief bewegt, sodass ich prima abschalten konnte bei dieser Geschichte.

Mein Fazit:


Patricia Koelle ist mit diesem Reihenauftakt eine wundervolle Geschichte gelungen, die Lust auf mehr macht. Mehr Meer, mehr Bücher der Autorin und mehr norddeutscher Gelassenheit im Leben! Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!




Die Reihe:
1. Wenn die Wellen leuchten
2. Wo die Dünen schimmern
3. Was die Gezeiten flüstern

Freitag, 27. September 2019

Glück ist meine Lieblingsfarbe - Kristina Günak


Autor: Kristina Günak

Format: E-Book

Verlag: Bastei Lübbe

Seitenzahl: 272

ISBN: 978-3404178360

Erscheinungsdatum: 31. Mai 2019

zu kaufen bei: Amazon

oder bei: Bastei Lübbe




Cover: 


Das Cover wurde passend zum Buchtitel gestaltet. Es ist farbenfroh, wirkt jedoch durch die zarten Pastelltöne sowie das weiß im Hintergrund unaufdringlich. Das abgebildete Fahrrad und der Hund spielen eine wichtige Rolle in der Geschichte.


Erster Satz:


Maria eilte laut schimpfend an mir vorbei.


Inhalt:


Juli lebt dort, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Eigentlich sollte es bloß eine Auszeit vom langweiligen Bürojob sein, doch wenn es nach ihr geht, kann der Ernst des Lebens gerne warten. Dann lernt sie Quinn kennen, der das genaue Gegenteil von ihr ist - vernünftig, zielstrebig, mit beiden Beinen auf der Erde -, und die Funken fliegen. Dabei will Juli sich doch auf keinen Fall verlieben!
Doch als ein verwaister Hund ein neues Zuhause sucht, werden all ihre schönen Vorsätze auf die Probe gestellt. Und Juli erlebt, dass es nur ein bisschen Mut braucht, um die große Liebe zu finden.


Dienstag, 27. August 2019

Gemeinsam Lesen #46


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die ursprünglich von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags statt. Teilnehmen darf jeder, wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell den Roman "Drei Schwestern am Meer" von Anne Barns und bin auf Seite 84 von 352.

Kurzbeschreibung: Das Weiß der Kreidefelsen und das Grün der Bäume spiegeln sich türkis im Meer - Rügen! Viel zu selten fährt Rina ihre Oma auf der Insel besuchen. Jetzt endlich liegen wieder einmal zwei ruhige Wochen voller Sonne, Strand und Karamellbonbons vor ihr. Doch dann bricht Oma bewusstlos zusammen, und Rina muss sie ins Krankenhaus begleiten. Plötzlich scheint nichts mehr, wie es war, und Rinas ganzes Leben steht auf dem Kopf. 




2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

»Der sieht aus wie Mark Ruffalo«, sagt Jana, als wir wieder im Auto sitzen.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Von der Autorin Anne Barns kannte ich bereits den Roman "Apfelkuchen am Meer" und obwohl ich den damals eher mittelmäßig fand, wollte ich ganz gerne noch weitere Bücher lesen. Bisher liest es sich recht flüssig und spannend, sodass ich hoffe, es passiert noch einiges. Bei "Apfelkuchen am Meer" störte mich damals beispielsweise, dass sich die Probleme alle ratzfatz sowie einfach lösen ließen. Mal schauen, wie es diesmal ablaufen wird. Die Charaktere finde ich jedoch wieder sehr interessant und dann spielt der Roman ja an der Ostsee, was ich immer toll finde.


4.E-Reader oder Kindle-App? 

Mich stört bei den E-Readern unheimlich, dass das Cover nur in schwarzweiß zu sehen ist, sodass ich diese schon immer kategorisch abgelehnt habe. Ich schaue ja auch gerne zwischendurch mal die Cover an, mache mir meine Gedanken dazu und überlege, ob das alles so passt. Vor vielen Jahren entschied ich mich dann für ein Kindle Fire Tablet und lese seitdem darauf sämtliche E-Books. Ich möchte es echt nicht mehr missen, da man darauf auch schnell mal im Netz etwas nachschlagen kann und zwischendurch spiele ich darauf auch mal ein paar Minuten Township. Ansonsten habe ich noch die Skoobe-App darauf, weswegen mir der Lesestoff nicht so schnell ausgehen wird. Auf dem Smartphone habe ich zwar die Kindle-App, aber der kleine Bildschirm und der schnelle Akkuverbrauch frustrieren mich da etwas. Das nutze ich dann nur, wenn es gar nicht anders geht.


Samstag, 24. August 2019

Herzmuscheln und Bernsteinnächte - Susanne Lieder


Autor: Susanne Lieder

Verlag: Ullstein Taschenbuch

Seitenzahl: 288

ISBN: 9783843711975

Erscheinungsdatum: 14. März 2016

Ebenfalls als E-Book erhältlich!

zu kaufen bei: Ullstein Buchverlage

oder bei: Amazon




Cover:


Das Cover verspricht eine sommerliche lockere Lektüre, aber so ganz passend erscheint es mir nicht, da die Handlung hauptsächlich in der Stadt handelt, in der die Protagonisten leben. Es gibt einen kurzen Urlaub auf Usedom, aber das war´s dann leider auch.


Erster Satz:


Hella stieß mit Schwung die Haustür des Mehrfamilienhauses auf, presste ihre rechte Hüfte dagegen und versuchte gleichzeitig, ihre beiden vollen Einkaufstaschen auszubalancieren.


Inhalt:


Hella ist fünfzig, frisch getrennt und überarbeitet. Außer für ihren Sohn Marius findet sie neben ihrem Job als Psychotherapeutin kaum Zeit — schon gar nicht für einen neuen Liebhaber. Doch dann taucht plötzlich Karlo auf und stellt ihre Welt auf den Kopf. Karlo ist das genaue Gegenteil der durchorganisierten Hella: abenteuerlustig, unkonventionell, spontan. Gemeinsam reisen sie nach Usedom und genießen das unbeschwerte Urlaubsgefühl bei Picknick am Strand und romantischen Dünenwanderungen zu zweit. Dann muss Hella unerwartet früher nach Hause. Zurück im Alltag meldet sich Karlo kaum noch bei ihr. Ganz im Gegensatz zu ihrem Exmann Joachim. Hella merkt, wie sehr sie Joachim vermisst. Sie muss sich entscheiden, worauf es ihr im Leben ankommt.


Dienstag, 13. August 2019

Gemeinsam Lesen #45


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die ursprünglich von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags statt. Teilnehmen darf jeder, wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell den Roman "Glück ist meine Lieblingsfarbe" von Kristina Günak und bin auf Seite 33 von 269 (12%).

Kurzbeschreibung: Juli lebt dort, wo andere Urlaub machen: auf La Palma. Eigentlich sollte es bloß eine Auszeit vom langweiligen Bürojob sein, doch wenn es nach ihr geht, kann der Ernst des Lebens gerne warten. Dann lernt sie Quinn kennen, der das genaue Gegenteil von ihr ist -  vernünftig, zielstrebig, mit beiden Beinen auf der Erde -, und die Funken fliegen. Dabei will Juli sich doch auf keinen Fall verlieben!
Doch als ein verwaister Hund ein neues Zuhause sucht, werden all ihre schönen Vorsätze auf die Probe gestellt. Und Juli erlebt, dass es nur ein bisschen Mut braucht, um die große Liebe zu finden.


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Hinter der Frau kringelte sich eine Schlange bis zum Nordpol, trotzdem redete sie ungerührt weiter, als wären sie und ich alleine auf diesem Planeten.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich bin noch ziemlich am Angang des Buches, aber es liest sich herrlich bisher. Die Protagonistin Juli habe ich sofort in´s Herz geschlossen und bewundere sie ein bisschen dafür, dass sie einfach ausgestiegen ist und auf La Palma nun mit ganz wenigen persönlichen Sachen (in einem Keller) lebt. Man ahnt ein bisschen worauf das wohl hinauslaufen wird, wenn man den Klappentext liest, aber das stört mich nicht und ich fühle mich bestens unterhalten.


4.Playlists in Büchern: Hörst du dir die Songs an oder findest du Playlists überflüssig?

Ich hatte bisher selten Bücher mit Playlists, aber ich überfliege sie meistens, schaue ob ich die Titel oder Interpreten kenne und höre mir eventuell mal einzelne Songs an. Allerdings ist das immer schwierig, da unsere Internetverbindung das selten hergibt.

Montag, 12. August 2019

Seefimmel (Ines Fox 4) - Christiane Kördel



Autor: Christiane Kördel

Format: E-Book

Seitenzahl: 324

Verlag: -

ISBN: 978-3744835398

Erscheinungsdatum: 08. Juni 2019

zu kaufen bei: Amazon





Cover:


Das Cover ist gewohnt schrill, schräg sowie kunterbunt und mittlerweile finde selbst ich es irgendwie passend zur Protagonistin und natürlich zur gesamten Handlung.


Erste Sätze:


Schlaftrunken tapse ich zur Wohnungstür. Die Dielen knarzen unter meinen nackten Füßen.


Inhalt:


Sommer, See und ... zwei Leichen?

Auf der Suche nach einem verschwundenen Mafioso nebst Tante landen Ines Fox und ihr Dr. Frieder am Lago Maggiore. Während die Hobbyermittlerin und der norddeutsche Pathologe noch die Lage sondieren, tobt am Bodensee ein Unwetter, dem nicht alle Wassersportler entkommen. Unfall oder Mord? Als wären zwei Fälle an zwei Seen nicht genug, erreicht Ines ein Hilfegesuch von ihrem totgeglaubten Erzfeind. Wer steckt bloß dahinter?

»Seefimmel«, ein humorvoll-absurder Krimi, locker mit Wortwitz erzählt, fühlt sich nicht immer wie ein Krimi an. Er lässt Raum für Traumkulissen, Sonne und Liebe. Die ideale Urlaubslektüre.

Der vierte Teil der eigenwilligen Hobbydetektivin mit Hund.

Die Folgen können unabhängig voneinander gelesen werden, mehr Genuss verspricht die Autorin jedoch, wenn man bei Band 1 »Seezeichen 13« beginnt.