Freitag, 1. Januar 2021

Die kleine Inselbuchhandlung - Janne Mommsen

 


Autor: Janne Mommsen

Verlag: Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl: 288

ISBN: 978-3499291548

Erscheinungsdatum: 27. März 2018

Ebenfalls als E-Book erhältlich!

zu kaufen bei: Rowohlt Verlage

oder bei: Amazon



Cover:


Das Cover, mit dem Strandabschnitt, dem Dünengras, den Möwen und natürlich dem Strandkorb im Vordergrund, lässt sofort erahnen, wo der Roman in etwa handelt. Mich hat es aufgrund seiner Natürlichkeit sowie der kühlen Farben sofort angesprochen.


Erster Satz:


Greta Wohlert schloss die Augen und setzte ihr freundliches Flugbegleiterinnen-Lächeln auf, das sie Tag und Nacht abrufen konnte.


Inhalt:


Eine Insel liest
In seinem atmosphärischen Sommer-Roman schickt Literatur-Spiegel-Bestsellerautor Janne Mommsen Greta Wohlert auf eine kleine Nordseeinsel, wo ihre Tante ein Haus am Strand hat. Die Stewardess hat sich ein paar Tage Auszeit vom stressigen Job genommen. Doch auf der Insel angekommen, muss Greta erst einmal Tante Hille beim Entrümpeln ihres ehemaligen Ladens helfen. In den staubigen Regalen entdeckt Greta unzählige Bücher. Fasziniert von dem Fund, veranstaltet sie einen Flohmarkt. Der Verkauf der Bücher macht Greta so viel Spaß, dass sie eine Idee hat: Wie wäre es, einfach hier zu bleiben und eine Inselbuchhandlung zu eröffnen? Ermutigt wird sie dabei von Claas, dem attraktiven Pensionsbesitzer der Insel.
Doch schon bald überschlagen sich die Ereignisse: Jemand möchte Greta von der Insel vertreiben, eine geheimnisvolle Liebeswidmung in einem alten Buch gibt ihr viele Rätsel auf. Und zu allem Überfluss steht eines Tages Gretas Daueraffäre aus Frankfurt vor der Tür. Er möchte eine zweite Chance.


Meine Meinung zum Buch:


"Die kleine Inselbuchhandlung" lag bereits längere Zeit hier bei mir und als ich es nun im Rahmen einer Leserunde las, ärgerte ich mich fast schon ein bisschen, dass ich es solange aufgeschoben hatte. Das Cover sprach mich sofort an durch die kühlen Farben sowie den Strandkorb im Vordergrund. Es machte sofort Lust auf einen Urlaub an der Küste. 

Die Hauptprotagonistin Greta war mir auf Anhieb sympathisch und ich konnte ihre innere Zwickmühle, was den Job anging, sehr gut nachvollziehen. Dennoch ging mir bei dieser Geschichte alles doch etwas zu einfach. So läuft es leider in den wenigsten Fällen ab, dass man problemlos in kürzester Zeit den Beruf an den Nagel hängt, den Wohnort wechselt und sich selbständig macht mit einer Inselbuchhandlung. Allerdings sollte das Buch wohl in allererster Linie unterhalten und das ist dem Autor auf jeden Fall sehr gut gelungen. Ich konnte mir die Nordseeinsel nur allzu gut bildlich vorstellen und hatte auch bei den Nebencharakteren sofort ein Bild vor Augen. Es machte Spaß, den Aufbau der kleinen Buchhandlung mitzuverfolgen und zuzusehen, wie Greta an der Nordsee nach und nach zur Ruhe kommt. 

Die Geschichte lässt sich einfach und zügig lesen und ist einfach ideal, um die Seele mal baumeln zu lassen. Mich konnte es wunderbar unterhalten und ich freue mich bereits darauf, die Fortsetzungen zu lesen.

Mein Fazit:


Ein Wohlfühlbuch, das sofort Lust macht auf einen Urlaub an der Norsee! Mich brachte es zum Lachen, Schmunzeln und Entspannen. Ich habe es zügig verschlungen und hatte dabei wunderbare Lesemomente.




Die Reihe:

1. Die kleine Inselbuchhandlung
2. Die Bücherinsel
3. Wiedersehen in der kleinen Inselbuchhandlung

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    erst einmal alles...alles Gute für das Jahr 2021.

    Schön, dass ich wieder eine Rezi von Dir geschrieben lesen kann/darf.

    Danke für die Vorstellung des Romanes.

    bleib gesund..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karin,

      ich wünsche Dir auch ein Frohes Neues Jahr und freue mich, dass du nach wie vor meine Beiträge liest.

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.