Dienstag, 10. Juli 2018

Gipfelblau (GIPFELfarbe 1) - Stina Jensen


Autor: Stina Jensen

Format: E-Book

Seitenzahl: 255

Verlag: -

ISBN: 9783739422848

Erscheinungsdatum: 03. Juli 2018

zu kaufen bei: Amazon




Cover:


Das Cover finde ich sehr gut gelungen, da die Farben super harmonieren, das Gesicht der jungen Frau nur zu erahnen ist und die blendende Sonne ist genau an der richtigen Stelle platziert ist. Es macht sofort Lust auf die Geschichte.


Erster Satz:


»Ich kann es noch immer nicht fassen, dass du in knapp drei Wochen heiratest, Annika«, vernahm ich Mamas Stimme durchs Telefon.


Inhalt:


Annika hat die perfekte Hochzeit geplant: In einer romantischen kleinen Kapelle in den Schweizer Bergen, umgeben von Wildblumenwiesen und dem Geläut von Kuhglocken, will sie ihrem Verlobten das Ja-Wort geben.
Louis, ein wohlhabender Hotelier, scheint ein wahrer Märchenprinz zu sein – bis Annika etwas über ihn erfährt, das ihre gemeinsame Zukunft ernsthaft in Frage stellt. Dabei sind schon die ersten Gäste unterwegs, und eine geplatzte Hochzeit wäre ein unglaublicher Skandal.
Die ganze Sache wächst Annika endgültig über den Kopf, als plötzlich Felix vor ihrer Tür steht. Der Extremsportler mit den bergseegrauen Augen hat Annika vor einiger Zeit nicht nur auf die atemberaubendsten Gipfel mitgenommen, sondern auch gefühlsmäßig an ihre Grenzen gebracht.
Doch ausgerechnet Felix rät ihr, Louis um jeden Preis zu heiraten ...




Meine Meinung zum Buch:


Ich kannte bisher lediglich einen Krimi der Autorin und hatte mir seit Ewigkeiten schon vorgenommen endlich die INSELfarben-Reihe zu lesen, aber als ich nun den Klappentext zu Gipfelblau las und das Cover dazu sah, entschied ich mich dafür, dass dieses Buch sofort gelesen werden musste. Diese Entscheidung war definitiv goldrichtig, denn die Geschichte hat mich gefesselt von der ersten bis zur letzten Seite, und ich bin fast ein bisschen traurig gewesen, als ich fertig damit war.

Annika weiß nicht so recht, wo ihr der Kopf steht, da sie mitten in den Hochzeitsvorbereitungen steckt, ihren kleinen Sohn rund um die Uhr versorgt und dann entdeckt sie schließlich einen alten Brief der Exfrau ihres Mannes, der die geplante Ehe in einem völlig anderen Licht erscheinen lässt. Als ich die ersten Seiten des Romans las, fragte ich mich ehrlich gesagt, warum sie die Hochzeit denn nicht einfach absagt, wenn sie so ein ungutes Gefühl dabei hat, aber schnell wurde auf den folgenden Seiten klar, in welch riesiger Zwickmühle Annika da eigentlich steckt. Und ganz ehrlich: Ich wollte nicht in ihrer Haut stecken!

Die Charaktere wirkten unheimlich authentisch auf mich, da sie allesamt so ihre Ecken und Kanten hatten und dennoch auch sehr liebenswürdig rüberkamen (bis auf wenige Ausnahmen). Annika hatte ich sofort ins Herz geschlossen, sodass ich wirklich ständig mit ihr gerätselt habe, wie es soweit kommen konnte und natürlich gehofft habe, dass sie die richtige Entscheidung treffen möge.

Der erfrischende sowie lockere Schreibstil ließ sich prima lesen und zum Ende hin enthielt der Roman auch einige unerwartete Wendungen, die mich durchaus überraschen konnten. Da die Geschichte praktisch wenige Tage vor der Hochzeit begann und dann quasi rückblickend die letzten Jahre erzählte in der Kurzfassung, bevor es dann wieder kurz vor der Hochzeit weitererzählt wurde, konnte ich mir zügig ein Bild über die verschiedenen Charaktere machen und hatte das Gefühl sofort mittendrin zu sein.

Mein Fazit:


Ein wunderbar sommerliches, emotionales und mitreißendes Lesehighlight. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.