Samstag, 24. Februar 2018

Lesenacht bei Ge(h)Schichten

Bild von A. Mack

Emma und ihr Team vom Blog Ge(h)Schichten veranstalten heute Abend ihre erste Lesenacht

Start: 21.00 Uhr ~ Ende 0.00 Uhr

Stündlich wird es Fragen oder Aufgaben geben, die gerne beantwortet bzw. bewältigt werden dürfen.

Meine Updates werde ich stündlich hier unter diesem Beitrag veröffentlichen und zwischendurch werde ich auch immer wieder mal bei der dazugehörigen FB-Veranstaltung vorbeischauen.

21:00 Uhr

Welche Bücher liest du heute Abend?

Ich werde erstmal "Wie Arthur Pepper sich vor seiner Nachbarin versteckte und am Ende doch sein Herz fand" von Phaedra Patrick weiterlesen und starte heute Abend auf Seite 61 von 384.

Darum geht es: Arthur Pepper. 69 Jahre alt. Seit einem Jahr Witwer. Führt ein geregeltes Leben ohne größere Überraschungen – bis er auf ein Armband seiner verstorbenen Frau stößt, das er noch niemals zuvor gesehen hat. Hatte seine Frau Geheimnisse vor ihm? Einen Liebhaber? Wo kommen die acht Anhänger her? Um das herauszufinden, muss er aus seiner Routine ausbrechen und sich auf die Spuren dieses Armkettchens begeben. Und so kommt es, dass er einen Tiger abwehren muss, mit einem bekannten Autoren spricht, nackt vor einer Kunstklasse posiert – und somit letztendlich nicht nur seiner Frau näher kommt, sondern auch sich selbst. Und vielleicht auch einer neuen Liebe … (Quelle)


Wie bist du auf deine Lektüren gekommen?

Ich habe das Buch eher zufällig entdeckt und fand den Titel urkomisch. Der Klappentext klang ebenfalls recht vielversprechend und da mich ja immer so spezielle, außergewöhnliche Charaktere faszinieren, wollte ich die Geschichte unbedingt lesen.


Welche Snacks stehen bereit? Hast du Musik an? Welche?

Snacks habe ich nicht bereitstehen, aber wenn der große Hunger doch nochmal kommen sollte, werde ich mir wahrscheinlich noch ein belegtes Brot machen. Ansonsten möchte ich nebenbei noch etwas Sekt trinken. Nebenbei läuft Deutschland sucht den Superstar, weil´s gerade irgendwie die einzigste Sendung war, bei der ich nebenher lesen konnte.


Wo liest du?

Ich lese wie immer in der Küche, da ich da am besten nebenbei am Laptop schreiben kann.


22:00 Uhr

Wer ist deine Lieblingsfigur in deinem aktuellen Buch? Warum? Poste den aktuellen Satz deiner Lektüre:

Bisher habe ich neben dem Hauptcharakter Arthur Pepper wenige Personen kennengelernt, aber Arthur mag ich ganz gerne, da ich das immer wieder erstaunlich finde, wie Menschen so täglich minutiös einen bestimmten Ablaufplan haben. Er fühlt sich nach dem Tod seiner Frau sehr einsam, möchte jedoch nun genau ein Jahr später mehr über deren Leben (bevor sie sich kennenlernten) erfahren und ich denke, dass er sich dadurch auch stark verändern wird.

Der aktuelle Satz lautet: Ihr Vater war in eine Routine verfallen. (S. 64)

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Hallo Barbara,

      wie schön, dass du auch mit dabei bist. Ich hatte schon etwas Sorge, dass die Veranstaltung wieder überwiegend über FB & Twitter abläuft. Schaue gleich mal bei dir vorbei :)

      Bis später Diana

      Löschen
    2. Hey
      Dein Buch sag mir jetzt leider nix. Trotzdem wünscht dir viel Spaß beim lesen.

      Das witzig ich sitze auch gerade beim Esstisch.

      Weil ich beim Lesemarathon mit mache. Ich habe gerade bei dir entdeckt. Ich dachte da könnte ich vielleicht mal mitmachen. Eigentlich mache ich schon bei einen LeseWochenende mit. Warum nicht auch bei einem Leseabend.

      LG Barbara

      Löschen
    3. Ja, am Lesewochenende wollte ich ursprünglich auch teilnehmen, aber ich hatte die Anmeldefrist überlesen und war mir auch nicht sicher, wie ich es zeitlich schaffen würde, aber so´ne Lesenacht geht irgendwie immer :)

      Löschen
    4. Hey ho,
      nun wollte ich auch mal bei dir vorbeischauen und lesen, mit welchem Buch du die Lesenacht verbracht hast. Es freut mich, dass du mit dabei warst.

      Deine Lektüre klingt wirklich spannend. Ein bisschen erinnert mich die Handlung an eine Mischung aus "Die unwahrscheinliche Pilgereise des Harold Fry" und "Ein Mann namens Ove". Das Einzige, was ich etwas in Frage stelle ist, dass Arthur sich für den Schmuck seiner Frau interessiert. Meistens ist es ja so, dass Männer nicht viel für Kleidung oder Schmuck übrig haben. Aber das wird sicher gut und logisch in der Geschichte aufgearbeitet.

      viele Grüße

      Emma

      Löschen

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.