Mittwoch, 5. Juni 2019

Wenn das so weitergeht, kauf ich mir 'ne Katze - Linette Carlson



Autor: Linette Carlson

Format: E-Book

Seitenzahl: 318

Verlag: neobooks

ISBN: 9783742738332

Erscheinungsdatum: 14. Mai 2018

zu kaufen bei: Amazon




Cover: 


Das Cover ist schlicht gehalten und kommt mit wenigen Farben aus, die prima zueinander passen. Mich hat der amüsant klingende Titel sofort angesprochen, der einem aufgrund der blau unterlegten Farbe prompt auffällt. Der Hintergrund schaut fast schon wie ein auffälliges Stoffmuster aus.


Erste Sätze:


An schlechten Tagen fühle ich mich wie die menschliche Version des Berliner Hauptstadtflughafens, auch bei mir geht seit Jahren nichts richtig voran. Steffi, 36, Großbaustelle.


Inhalt:


Steffi ist Mitte 30 und hat alle Möglichkeiten. Sagen die Anderen. Doch diese unzähligen Möglichkeiten verstecken sich leider verflixt gut. Oder machen einfach Schluss. Wie Oliver. Oder melden sich plötzlich nicht mehr. Wie Daniel. Dabei ist Steffi eine tolle Frau. Sagen die Anderen. Shoppen ist natürlich keine Lösung – oder vielleicht doch? Steffi bewirbt sich als Kandidatin bei der TV-Show „Fashionista – Mein neues Ich“, überzeugt beim Casting und stylt nicht nur sich, sondern ihr ganzes Leben um.

Ein unterhaltsamer Roman über Notmänner, Traummänner, Frauenfreundschaften, Shoppingstress und die Suche nach sich selbst.




Meine Meinung zum Buch:


Mal wieder eine Rezension von mir, die ich seit Ewigkeiten vor mir herschiebe, da ich einfach nicht so recht wusste, wie ich das Gelesene einordnen sollte. Um es etwas vorweg zu nehmen: Ich gehöre wahrscheinlich zu den wenigen Menschen, die die ganzen Fashion- oder auch Mode- u. Modelsendungen noch nie ernsthaft im Fernsehen verfolgt haben. Zudem gehe ich ungern Kleidung kaufen und finde es schlichtweg oftmals deprimierend passende Sachen zu finden. Trotzdem fand ich es interessant, durch diese Geschichte mal ein bisschen hinter die Kulissen dieser Sendungen zu spähen und auch durchaus lesenswert.

Steffi war mir auf Anhieb sympathisch und ich konnte ihre Beweggründe bei solch einer TV-Show mitzumachen durchaus nachvollziehen, aber oftmals hätte ich mir andere Reaktionen von ihr auf bestimmte Situationen gewünscht. Die ständigen Selbstzweifel sowie die Vergleiche mit anderen störten mich dann im Laufe der Handlung zunehmend, sodass ich sie am liebsten mal kurz zur Seite genommen hätte um ihr klar zu machen, dass sie mal lockerer werden muss oder auch mal über sich selbst lachen sollte, dass ein Singledasein auch gewisse Vorteile haben kann. All dies passte auch nicht zu der "Karrierefrau", die sie in dem TV-Format darstellen wollte.

Der Schreibstil ließ sich gut lesen, war flüssig und oftmals auch unheimlich witzig, allerdings hätten die ganzen Drehtage meiner Meinung nach etwas kürzer dargestellt werden können. Für mich war es zu langatmig, und auch wenn mir dadurch klar wurde, wie wahnsinnig anstrengend und lang solche Aufzeichnungen sich gestalten können, war ich jedesmal froh, wenn dann abends die Klappe fiel und man konnte wieder etwas mehr die "normale" Steffi kennenlernen. Ich habe ja oben bereits erwähnt, dass ich bisher so Sendungen wie Shopping Queen, an die ich beim Lesen sofort denken musste, nie geschaut habe, und bin mir nach der Lektüre des Buches nun auch völlig sicher, dass ich sie auch weiterhin nicht schauen muss!

Das Ende der Geschichte hatte ich komplett anders erwartet, aber die letzten Kapitel des Buches fand ich dann doch nochmal richtig überraschend, und sie versöhnten mich dann auch wieder etwas mit den ganzen merkwürdigen Handlungen des Mittelteils sowie den langen Drehtagen. Gut gefallen haben mir auch die vielen verschiedenen Nebencharaktere, die zwar immer wieder mal aneinandergeraten, aber am Ende doch irgendwie auch ihr wahres Ich erkennen lassen und sich freundschaftlich annähern.

Mein Fazit:


Alles in allem konnte mich die Geschichte gut unterhalten und ich fand es interessant mal einen Blick hinter die Kulissen der Shopping-Sendungen zu werfen, aber ich hätte mir oftmals eine wesentlich selbstbewusstere Hauptprotagonistin gewünscht. Eine wirkliche Weiterentwicklung konnte ich da leider kaum erkennen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit dem Abschicken des Kommentares wird die Datenschutzerklärung akzeptiert.