Freitag, 6. Januar 2017

Lesemarathon 2017 (Challenge für mehr bewusste Lesezeit)

Quelle: Ge(h)Schichten

Hallo,

ich war ja eigentlich der Meinung, dass ich mich bereits für mehr als genug der stattfindenden Challenges angemeldet habe. Ein dicker Schlussstrich war gezogen und ich war auch damit zufrieden, da es insgesamt eine gute Mischung aus einfacheren sowie schwierigeren Challenges war.

Heute habe ich dann jedoch entdeckt, dass die Knaur* Challenge weitergeht, was mich sehr freut, da ich sehr viele Bücher des Verlages in den Regalen habe und dann entdeckte ich noch zufällig Emmas tolle Challenge für mehr bewusste Lesezeit, die so etwas wie ein Lesemarathon ist, aber weniger aufwendig.

Darum geht´s:

Nimm dir jeden Tag mindestens 30 Minuten bewusste Lesezeit.

Bewusst meint hier, dass du dich hinsetzt und dich deinem Buch widmest. Du kannst natürlich auch 15 Minuten morgens und die anderen 15 Minuten abends lesen. Natürlich ist es auch möglich mehr Zeit zum lesen einzuplanen. Es geht auch nicht darum, innerhalb eines Monats so viele Bücher wie möglich zu lesen.
Wichtig ist nur, dass du am Ende des Monats mit Stolz verkünden kannst, dass ein paar Lesestunden Platz gefunden haben. (Quelle: Ge(h)Schichten)


Ich gehe noch einen Schritt weiter, da mir 30 Minuten doch eher wenig erscheinen und ich jetzt über den Tag verteilt auch meist um die 30 bis 60 Minuten zusammen bekomme. Allerdings lasse ich mich dabei zu oft ablenken vom Smartphone, dem Tablet oder anderen Dingen. Das möchte ich im neuen Jahr anders machen und bewusst in der vorgegebenen Zeit auf alles was ablenkt verzichten. Als Leseziel setze ich mir täglich einen Zeitraum von 60 Minuten.


Monatliche Updates:

Alleine lesen wäre ja eine langweilige Ge(h)Schichte. Deswegen möchten wir am Ende des Monats Folgendes von euch wissen:

- Gelesene Seitenzahl bzw. gehörte Hörbuch Track Zahl
- Coolster Charakter des Monats
- Schönster Handlungsort
- Bester Plot
- Der beste Satz des Monats (natürlich mit Quellangabe)
- Deine Eindrücke (Wie kamst du mit dem Marathonziel klar? Konntest du das Lesen leicht in deinen Alltag integrieren?)

Kommentare:

  1. Ich bin auch bei der Challenge dabei. Sie läuft ja prima auch in Kombination mit anderen Challenges, wobei ich gar nicht groß bei anderen mitmache dieses Jahr.
    60 Minuten sind super, aber ich bleib erstmal bei 30 Minuten, weil mir für mich das als tägliches Leseziel realistischer erscheint. :)

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Caro,

      mir ist gestern schon aufgefallen, dass einige Blogger dabei sind, die ich letztens erst durch Ankas Blubberaktion zu Weihnachten kennenlernen durfte. Auch Emmas Blog Ge(h)Schichten kenne ich erst seit dieser Aktion. So gesehen bin ich wirklich sehr dankbar für diese Tage, an denen ich mir bewusst all die Beiträge und Blogs angeschaut habe :)

      Die 60 Minuten erscheinen im ersten Moment sehr viel, aber die verbringe ich ansonsten auch täglich mit einem Buch. Ich lasse mich dann allerdings zwischendurch immer wieder ablenken oder mir fällt mittendrin etwas ein, was ich sofort erledigen will und dann dauert es immer bis ich wieder reinkomme. Gestern habe ich das dann bevor ich mich angemeldet habe schon mal probiert und alles was ablenken könnte weit weg getan. Das hat eigentlich ganz gut geklappt. Mal schauen, wie die monatlichen Fazits dann ausfallen werden ;) Notfalls kann ich mein Pensum ja immer noch runterschrauben.

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen