Montag, 11. April 2016

17. gemütliches Lese-Miteinander bei Samtpfoten mit Krallen


Hallo!

Livia von Samtpfoten mit Krallen veranstaltet heute wieder ein gemütliches Lese-Miteinander. Ein Motto wird es dieses Mal nicht geben, sondern einfach ein paar Fragen quer durch alle Genres, zu uns und unserem Leseverhalten.

Start war bereits um 18.00 Uhr, aber wir haben das schöne Wetter genutzt und im Garten noch gewerkelt. Naja, und bis wir mit dem Abendessen fertig waren, hat es schließlich auch noch eine Weile gedauert.

Ich bin gespannt auf die heutigen Fragen und Aufgaben und freue mich auf einen regen Austausch :)

Wer heute Abend noch mitlesen möchte, kann sich gerne noch HIER anmelden.


Updates

20.00 Uhr


Bevor ich mich meiner Lektüre widme, möchte ich noch schnell die Fragen beantworten.



1. Was liest du heute und auf welcher Seite beginnst du?  


Klappentext: "Wir kriegen ein Baby!" Amy ist überglücklich, als sie die Nachricht erhält. Nach Jahren des sehnsüchtigen Wartens dürfen sie und James endlich ein Kind adoptieren. Doch nur Tage später platzt ihr großer Traum von einer gemeinsamen Familie: In flagranti erwischt Amy ihren Mann mit einer anderen! Tief verletzt verlässt sie ihn und stürzt sich in ihre Arbeit, um den Schmerz zu vergessen. Dort lernt sie den abenteuerlustigen Rohan kennen, der es schafft, ein Fünkchen Hoffnung in ihr zu entfachen. Da gesteht James ihr, dass er sie immer noch liebt. Soll sie ihm eine zweite Chance geben - und damit auch ihrem Wunsch nach einer Familie?

Ich bin im Moment auf Seite 88/384 und finde es bisher eigentlich prima. Es liest sich schön und ist teilweise recht amüsant.

2. Was müssen wir unbedingt über dich wissen?

Tja, so oft wie ich nun hier schon dabei war, wisst ihr wahrscheinlich bereits mehr als genug über mich.

3. Wo liest du und wie sieht dein Leseplatz aus?

Ich lese wieder in der Küche, da sich das mit dem Laptop einfach am besten macht.

4. Wie gefällt dir dein Buch bis jetzt? Kannst du uns den Inhalt in wenigen Worten zusammen fassen?

Ich bin von meinem Buch bisher positiv überrascht, da ich gar nicht so hohe Erwartungen daran hatte. Die Charaktere passen jedoch ganz gut und ich finde es auch spannend. 

Den Inhalt habe ich oben ja bereits, aber es geht eben darum, wie sich Amy entscheiden wird. Sie hat bereits ein Kind verloren und seit fünf Jahren versucht sie nun mit ihrem Lebenspartner ein Kind zu adoptieren. Kurz nachdem sie endlich das okay von den Behören bekommen haben, erwischt sie ihn mit einer anderen. Wenig später lernt sie einen anderen Mann kennen, der das komplette Gegenteil von ihrem Lebenspartner ist.  


22.30 Uhr

Ich habe nicht wirklich viel gelesen, da ich noch eine Rezension beenden musste und warten wollte, bis die Kinder im Bett sind. 

5. Gibt es Situationen, in denen du gar nicht zum Lesen kommst oder auch keine Lust hast, zu einem Buch zu greifen? Wie gehst du damit um?

Ja, die gibt es immer wieder mal. Gerade an den Wochenenden, wenn mein Mann und die Kinder zuviel planen, ist oftmals nur kurz Zeit zum Lesen und ich brauche da immer eine Weile, bis ich zur Ruhe komme und richtig reinkomme in eine Geschichte. Lust ist zwar meistens da, zumindest wenn sich das Buch gut liest, aber Zeit ist dann meistens Mangelware. 

6. Buchblogger sind weiblich, übergewichtig und tragen Brillen. So oder ähnlich werden wir im Netz und der Presse manchmal beschrieben und belächelt. Doch wie sieht es im Alltag aus? Bist du schon solchen oder ähnlichen Vorurteilen (abgesehen von der Tatsache, dass wir wirklich fast alle weiblich sind) begegnet? Was denkst du, von wo die kommen? Was kann man dagegen tun, wie gehst du damit um?

Da musste ich jetzt erstmal stark schmunzeln :) Ich kenne bisher nur das Vorurteil, dass Buchblogger weiblich, vernarrt in Katzen sowie Teetrinker sind. Im Alltag habe ich jedoch oftmals das Gefühl, dass man uns für naiv, in einer Scheinwelt lebend und mit zuviel Freizeit ausgestattet hält. Immer wieder lese ich in den Statusmeldungen, dass man keine Zeit für Bücher hat, was ich für völligen Quatsch halte, denn wenn ich dann sehe, welchen Blödsinn sie sich im Fernsehen anschauen oder wie sie eben ihre Freizeit verbringen, dann denke ich, da wäre definitiv Zeit für Bücher drin. Nun, ich kann jedenfalls sagen, dass ich schwer in solche Schubladen passe, denn ich mag Katzen leider überhaupt nicht, trage auch keine Brille, trinke lieber Kaffee statt Tee und am Gewicht arbeite ich ;)

Tun kann man da wohl nichts dagegen, da viele einfach nur sich selber sehen und wenn man deren Alltag sieht, bleibt vielleicht auch zu wenig Zeit zum Lesen. Allerdings glaube ich, dass sie einfach ihre Schwerpunkte anders setzen, lieber die Flimmerkiste anschalten, um abzuschalten und das muss man wohl so akzeptieren. Ich höre oftmals: "Hach, du liest ja soviel ... da hätte ich gar keine Zeit für!" und dann denke ich immer wieder, ich müsste mich rechtfertigen, aber das ist wahrscheinlich sinnlos. 


12.04.2016 ~ 13.30 Uhr

Ich habe noch ein paar Seiten im Bett gelesen und bin bis zur Seite 120 gekommen. Gerne hätte ich mehr als 32 Seiten geschafft, aber ich habe ja nebenbei noch eine Rezension geschrieben, sodass ich im Großen und Ganzen zufrieden bin. Die Fragen fand ich diesmal super. Da ich nicht mehr alle geschafft hatte, zu beantworten, hole ich das jetzt noch nach.

7. Beschreibe kurz die Hauptperson deiner Geschichte und erzähle uns, was du mit ihr gemeinsam hast und was dich von ihr unterscheidet.

Meine Hauptprotagonistin Amy ist sehr gut organisiert, plant alles und sobald etwas nicht nach Plan läuft, wird sie unsicher. Ansonsten sind mir bisher keine besonderen Merkmale aufgefallen und ich schätze, ich habe wenig mit ihr gemeinsam. In Sachen Ordnung und Planung bin ich eher das Gegenteil.


Ich lasse auch mal ein dickes Dankeschön an Livia da, für die tolle Organisation, die schönen Fragen und den schönen gemeinsamen Abend :)

Kommentare:

  1. Hallo Diana, :)
    das Cover von deinem Buch finde ich echt schön. :) Und es klingt auch gut. :) Viel Spaß beim Lesen. :)
    So ein Wetter sollte man auch echt genießen. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      dabei war es nicht mal unbedingt schön (das Wetter meine ich), aber es ist eben so die Zeit, wo es viel zu tun gibt und die Kinder finden es toll, wenn sie so lange wie möglich draußen spielen können, sodass es oftmals automatisch später wird.

      Löschen
    2. Dass die Kinder sich freuen, kann ich mir gut vorstellen. :) Hier, wo ich wohne, war es doch sehr schönes Wetter. :)
      Zu deiner Antwort mit den Vorurteilen: Dass Buchblogger gerne Tee trinken und Katzen mögen, kenne ich auch als Vorurteil. Auf mich trifft das schon zu, aber das heißt ja nicht, dass es auf alle zutrifft.
      Und ich kann es auch nicht verstehen, wenn jemand sagt, er hätte keine Zeit zum Lesen. Es kommt immer drauf an, wie man sich seine Zeit aufteilt. Wenn man es wirklich wollte, würde man auch zum Lesen kommen. :)

      Löschen
    3. Ja, da gebe ich dir recht. Es kommt auf die Zeiteinteilung an und wenn man wirklich Lust hat zu lesen, dann findet sich immer etwas Zeit. Oftmals ist das wahrscheinlich nur eine vorgeschobene Ausrede :/

      Löschen
  2. Hallo Diana,
    herzlich willkommen zum gemütlichen Lesemiteinander! =) Ich werde alleridngs nur mehr eine Stunde dabei sein, da ich um 4:50 uhr aufstehen muss.
    Dein Buch habe ich schon öfters gesehen und ich bin schon gespannt, wie es die letzendlich gefallen wird.
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch schon sehr gespannt, wie die Geschichte weitergeht. Die Story klingt relativ simpel, aber ich mag die Charaktere und frage mich natürlich, wie es enden wird.

      Liebe Grüße (auch wenn du wahrscheinlich schon tief und fest schlummerst)
      Diana

      Löschen
  3. Hey =)

    Ich wünsche dir auch noch einen gemütlichen Leseabend und viel Spaß mit deinem Buch :)

    liebe Grüße, Meike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) bisher bin ich nicht wirklich vorangekommen, da ich noch an einer Rezi saß und dann ärgert mich die Internetverbindung immer wieder mal :o Wahrscheinlich werde ich dann gleich im Bett noch einige Seiten lesen.

      Löschen
  4. Das Cover deines Buches gefällt mir sehr gut. Inhaltlich ist das aber wohl nicht meins, ich hab es ja nicht mit Dreiecksgeschichten.

    Es freut mich aber zu hören, dass du Gefallen an deinem Buch hast. Hoffentlich bleibt das auch so. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, du warst das mit den Dreiecksgeschichten ;) Ich glaube, das Thema hatten wir letztens schon mal bei einer Lesenacht. Mich stören die Dreiecksgeschichten nicht und ich finde es immer wieder spannend, wie sich die Protagonisten letztendlich entscheiden. Gerade bei Liebesromanen ist das ja sehr häufig ein Thema und wenn die Charaktere stimmen, dann kann das auch viel Spaß machen :)

      Löschen
  5. Hallo liebe Diana

    Ich habe dieses Buch erst gerade gestern beendet und ich habe es geliebt. Irgendwie konnte ich mich total gut in die Figuren hineinfühlen und der Humor, der Tiefgang und die Spannung haben mir sehr, sehr gut gefallen. Ich bin schon sehr neugierig auf deine Rezension und weitere Eindrücke :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das habe ich gar nicht mitbekommen, dass du es bereits gelesen hast. Wirst du eine Rezi dazu schreiben? Ich konnte mich auch sehr schnell in Amy hinein versetzen und finde auch ihre Freundin Phil und natürlich Rohan sehr interessant. Ich bin wirklich gespannt, wie es ausgehen wird und wie sie sich letztendlich entscheidet. Ich muss mich da schon immer zurückhalten, damit ich nicht das Ende bereits lese :)

      Löschen
    2. Das Ende darfst du auf keinen Fall jetzt schon lesen. Und glaube mir, es wird brillant.

      Ja, wenn denn endlich einmal alle Prüfungen vorbei und die letzten Rezensionen vom März getippt sind, werde ich auch diese Rezension schreiben :-) Sie wird auf jeden Fall sehr positiv ausfallen.

      Löschen