Dienstag, 21. Juni 2016

Between the Lines: Wilde Gefühle - Tammara Webber


Autor: Tammara Webber

Verlag: MIRA Taschenbuch

Seitenzahl: 352

ISBN: 9783956495540

Erscheinungsdatum: 10. März 2016

Ebenfalls als E-Book erhältlich!

zu kaufen bei: HarperCollins

oder bei: Amazon



Cover:


Ich mag das Cover mit dem riesigen Herz, das wirkt wie mit einem Pinsel aufgemalt und weinrot glänzt. Da der Rest des Covers eine matte Optik hat, hebt es sich sehr schön ab. Was ich jedoch etwas irreführend finde, ist der Titel "Wilde Gefühle", denn ich vermutete dahinter mehr Erotik.


Erste Sätze:


"Du wohnst bei deinen Eltern?"
Wenn du prominent und älter als zwölf bist, erwartet niemand, dass du noch bei deinen Eltern lebst. Wenn er sich überhaupt vorstellen kann, dass du Eltern hast.


Inhalt:


Die siebzehnjährige Emma erhält die Chance auf ein Casting mit dem bekannten Schauspieler Reid Alexander, der einen Ruf als Hollywoods heißester Bad Boy genießt. Als sie tatsächlich für die Rolle genommen wird, ist sie überglücklich und fasziniert von ihrem Filmpartner, aber auch unsicher, da sie all den Glamour überhaupt nicht gewohnt ist und bisher nur kleinere unbedeutende Rollen spielte. Reid setzt alles daran sie zu verführen und beobachtet argwöhnisch, dass auch der zurückhaltende Graham um Emmas Aufmerksamkeit buhlt. Dabei scheint dieser sich auch mit Reids Ex-Freundin Brooke bestens zu verstehen, die ebenfalls eine Rolle im Remake von Stolz und Vorurteil spielt.


Meine Meinung zum Buch:


Anfangs war ich sehr unsicher aufgrund des Anhangs "Wilde Gefühle" beim Buchtitel. Ich vermutete dahinter ein Jugendbuch, bei dem auch viel Erotik vorkommen würde und dies lese ich eher ungern. Dennoch fand ich den Klappentext vielversprechend und wollte es gerne lesen. Im Nachhinein bin ich sehr froh, dass ich diesen schönen Reihenauftakt für mich entdeckt habe, denn wild geht es in diesem Buch definitiv nicht zu. Eher das Gegenteil ist der Fall.

Die Geschichte wird abwechselnd erzählt aus der Sicht von Emma und Reid, was ich stellenweise etwas seltsam fand, da dieser unheimlich selbstverliebt und besitzergreifend auf mich wirkte. Da war mir Emma mit ihrer schüchternen unaufdringlichen Art wesentlich lieber und von daher mochte ich auch ihre Textabschnitte mehr. Sie verlor frühzeitig ihre Mutter und kann ihre Stiefmutter überhaupt nicht leiden, sodass sie froh ist, wenn sie weit entfernt zum Drehen ist. Zum Glück hat sie noch ihre beste Freundin Emily, die ihr telefonisch Tipps gibt sobald sie sich unsicher fühlt.

Reid ist einige Jahre älter als Emma und hat schon viel Erfahrung als Filmstar. Er ist den Umgang mit der Presse gewohnt und die Mädchenwelt liegt ihm zu Füßen, was er auch schamlos ausnutzt. Bei Emma spürt er jedoch sofort, dass sie anders ist und so bemüht er sich ernsthaft um sie und sieht auch in Graham anfangs keine Konkurrenz. Allerdings scheint auch dieser an Emma interessiert zu sein und sucht immer wieder ihre Nähe.

Den Schreibstil fand ich am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig, da die Sichtweise sich immer wieder viel zu schnell änderte. Für mich war das jedes mal eine riesige Umstellung, da ich Emma richtig sympathisch fand und auch ihre Familiengeschichte interessant fand, während mich der Bad Boy Reid Alexander einfach nur zur Weißglut brachte mit seiner ganzen Art. Lange Zeit hoffte ich da immer auf eine bessere Entwicklung bei ihm und dass er aus bestimmten persönlichen Gründen so handelt, aber da kam nichts. Da auch er aus schwierigen Verhältnissen kommt, denn seine Mutter ist Alkoholikerin und sein Vater kümmert sich kaum um ihn, denke ich jedoch, dass da in den weiteren Bänden der Reihe noch einiges passieren könnte.

So richtig gepackt hat mich das Buch erst ab der zweiten Hälfte, als ich nach und nach die vielen Charaktere etwas besser kannte und mal abgesehen von Reid in mein Herz geschlossen hatte. Man erfährt viel über das Leben der Filmstars während der Drehzeit und ich war richtig froh, dass der schlechte Lebensstil einiger da nicht auf Emma abfärbte. Auch die Nebencharaktere konnten mich absolut überzeugen und wirkten sehr authentisch.

Mein Fazit:


Zwei interessante Hauptcharaktere, viele liebenswürdige Nebencharaktere und eine spannende Liebesgeschichte, die ich auf jeden Fall weiter verfolgen möchte. Es ist wie ein Ausflug in die Filmwelt Hollywoods bei dem natürlich auch Intrigen, Freundschaft und Träume nicht zu kurz kommen.

Ich bedanke mich bei  und dem Mira Taschenbuch Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.




Die Reihe:

Teil 1 - Between the Lines: Wilde Gefühle 
Teil 2 - Between the Lines: Wie du mich liebst
Teil 3 - Between the Lines: Weil du mich hältst (erscheint 1. Oktober 2016)
Teil 4 - Between the Lines: Weil du alles für mich bist (erscheint 1. Dezember 2016)

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    Danke für die Info zu den Folgebänden.
    Denn nichts ist nervig als diese Warterei.....

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen