Montag, 1. Februar 2016

Rockherz - Andie F. Andersson


Autor: Andie F. Andersson

Format: E-Book

Seitenzahl: 246

Verlag: -

ASIN: B014HDIQSI

Erscheinungsdatum: 25. August 2015

zu kaufen bei: Amazon





Cover:


Das Cover gefällt mir gut, da es frech und rockig wirkt. Die Farben harmonieren gut miteinander, und auch wenn ich mir die Protagonistin etwas anders vorstelle als auf dem Bild dargestellt, finde ich es passend. Man kann gut erahnen, worum es in der Geschichte geht.


Erster Satz:


Unsere erste Begegnung wird für immer in mein Herz tätowiert sein.


Inhalt:


Die siebzehnjährige Almond lebt in London bei ihrer Mutter und freut sich riesig auf die Sommerferien, da sie dann endlich mehrere Wochen lang ihren Vater in den USA besuchen kann. Ihre Eltern leben schon lange Zeit getrennt, weil ihre Mutter sich nie mit dem Lebensstil des Vaters abfinden wollte. Er arbeitet dort als Musikmanager und coacht Rockbands. Almond darf seine neueste Entdeckung, die Band Burnside Close, bei ihrer ersten Clubtour begleiten und freundet sich sofort mit den Bandmitgliedern an. Sie fühlt sich so wohl, wie seit langem nicht mehr und verliebt sich sofort in den Leadsänger Morris. Als sie schließlich zurück zu ihrer Mutter nach England muss, fällt es ihr schwer sich mit ihrem eintönigen Alltag abzufinden und in Gedanken ist sie ständig bei Morris und der Band. Während ihre Mutter überhaupt kein Verständnis für ihre Liebe zur Musik zeigt, sehnt sie die nächsten Sommerferien herbei, da sie dann endlich wieder zurück zu ihrem Vater und der Band darf. Doch es kommt zum Streit mit ihrem Vater und schließlich verändert ein Schicksalsschlag von einem Tag auf den anderen alles. Almond weiß nicht, wie sie ihre Zukunft gestalten soll und braucht lange, um ihren Weg zu finden, und dann ist da noch Morris, den sie einfach nicht vergessen kann.


Meine Meinung zum Buch:


Mit dem Jugendroman "Rockherz: Love and Rock'n'Roll" wagte die Autorin Alexandra Fischer, die hier unter dem Pseudonym Andie F. Andersson schreibt, ihren ersten Abstecher in dieses Genre. Als ich mit dem Lesen begann, war ich eigentlich ohne große Erwartungen an dieses Buch gegangen, da es mir zuvor überhaupt nirgends aufgefallen war. Ich habe es lange Zeit aufgeschoben und dachte immer, so ein Jugendbuch kann man gut mal nebenher lesen, da sie vom Schreibstil doch oftmals einfacher zu lesen sind und nicht allzu anspruchsvoll für ältere Leser. Doch weit gefehlt, dieses Buch wollte ich bereits nach wenigen Seiten nicht mehr weglegen und ich war mehr als positiv überrascht.

Almond, aus deren Sicht die Geschichte geschrieben ist, war mir auf Anhieb sympathisch. Sie ist gerade erst siebzehn geworden, ihre Eltern sind zerstritten und als sie das erste Mal auf die Band des Vaters trifft, wirkt sie eher unsicher und zurückhaltend. Zu ihrem Vater hat sie aufgrund der gemeinsamen Liebe zur Rockmusik eine enge Bindung, aber ihre Mutter hat bereits andere Pläne für Almonds Zukunft und möchte nicht, dass sie später mal dasselbe Leben wie ihr Vater führt.

In den Mitgliedern der Band findet sie aufrichtige Freunde, sie fühlt sich verstanden und zwischen dem Sänger Morris und ihr knistert es gewaltig. Morris ist sehr in sich gekehrt, charismatisch und besitzt eine unwahrscheinliche Ausstrahlung. Einerseits ist er sehr liebevoll und sensibel und andererseits schlägt er auch gerne mal über die Stränge, wird ungehalten und verletzt Al (wie Almond von ihren Freunden sowie der Familie oft genannt wird) damit regelrecht. Dennoch mochte ich ihn total und habe ihn wirklich in mein Herz geschlossen. Beim Lesen geriet ich wirklich oft ins Schwärmen und ich denke, er wird mir auch noch ein Weilchen im Kopf rum spuken.

Die Hauptrotagonistin macht eine unglaubliche Entwicklung im Laufe dieser Geschichte durch, und da wir sie hier über mehrere Jahre begleiten, wirkt das alles auch sehr realistisch. Gleichzeitig kämpft sie immer wieder gegen ihre strenge Mutter an, die sie am liebsten in eine bestimmte Schablone pressen möchte. Es dauert lange, bis sie begreift, was sie wirklich will und ihre Wege kreuzen sich immer wieder mit denen der Band und gerade fand ich irre aufregend, da man auch nie wusste, wie es Morris ergangen war und wie er auf sie reagieren wird.

"Ich wollte wirklich von vorne beginnen, aber was ich tat, war eine Wiederholung von Ereignissen. Mein Zustand mutete wie eine Schallplatte an, die mitten im Lied hängen geblieben war und nun forwährend dieselbe Textzeile wiedergab." (Zitat Position 3008)


Andie F. Anderssons Schreibstil ist sehr emotional, wunderschön und dabei leicht und locker zu lesen. Ich war wirklich immer wieder zu Tränen gerührt und habe mit Almond gelitten. Das gesamte Musik-Business wird glaubhaft und knallhart dargestellt, sodass man teilweise das Gefühl hat die Band auf ihrem Weg zu begleiten. Sehr schön fand ich auch die Kapitel-Überschriften, die jeweils eine passende Songzeile enthielten.

Mein Fazit:


Mich hat die Autorin mit diesem Roman zutiefst berührt. Ich wünsche mir selten, dass ein Buch niemals enden möge, aber hier hätte ich wirklich ewig weiterlesen können. Die Charaktere sind einfach wundervoll und ich habe es genossen von der ersten bis zur letzten Seite.





Kommentare:

  1. Danke für die tolle Rezi. Das buch ist gleich auf meinen überlangen Wunschzettel gewander.

    LG Anne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Diana,

    das klingt ja richtig gut - ein schöneres Kompliment, als den Wunsch, dass es niemals endet, kann man einem Buch kaum machen.
    Danke für Deine Rezension.

    Liebe Grüße und eine stressfreie Woche wünsch ich Dir,
    Tanja ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Diana,

    ich habe auch vor einigen Monaten "Rockherz" gelesen. Und mir ging es genauso wie dir. Andie F. Andersson hat damit so ein wunderbares Buch erschaffen. Mir ging es so, dass ich sogar nach der Band gegoogelt habe, weil sie sie für mich so real hat erscheinen lassen. Weißt du auch, welcher Song sie inspiriert hat und welche Band ? Das war Alter Bridte - mit dem Song "Watch over you". Sie hat damit genau meinen Musikgeschmack getroffen - ich liebe die Band und die Geschichte. Ein wirklich wunderbares Buch, dass ich nur jedem empfehlen kann

    liebe Grüße
    Sandra von http://www.sandraskreativelesezeit.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      das wollte ich ursprünglich auch machen (die Band googeln), aber dann war ich so mit Lesen beschäftigt, dass ich es glattweg vergessen habe :) Alter Bridte sagt mir gar nichts, aber das Lied werde ich mal suchen und mir anhören. Eine wirklich großartige Geschichte, die der Autorin damit gelungen ist und ich freue mich riesig auf die Fortsetzung, die irgendwann im Sommer erscheinen soll.

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen
  4. Hallo,

    das Buch ist mir schon einmal beim Stöbern aufgefallen, allerdings hatte ich da nicht das Bedürfnis verspürt es lesen zu wollen. Doch nach deiner schönen Rezi werde ich mir das Ganze auf jeden Fall nochmal überlegen müssen :)

    Liebe Grüße
    Victoria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass ich dich mit meiner Rezi für das Buch begeistern konnte :) Es wird übrigens bald neu veröffentlicht über den Drachenmond Verlag. Eine Fortsetzung soll noch in diesem Jahr erscheinen.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
      Diana

      Löschen