Samstag, 31. Januar 2015

Von Herzen - Juliane Käppler

Bildquelle: www.juliane-kaeppler.de

Autor: Juliane Käppler

Format: eBook

Verlag: -

Seitenzahl: 364

ISBN: 978-3734741838

Erscheinungsdatum: 12. Januar 2015

Ebenfalls als Taschenbuch erhältlich!

zu kaufen bei: Amazon





Cover:


Ich finde das Cover sehr ansprechend gestaltet. Passend zur Geschichte zeigt es den Umriss eines Hasenkopfes, in dem man wiederum die Silhouette der Kommissarin erkennt. Unterhalb sieht man einige bekannte Bauwerke Berlins.

Erster Satz:


Wieder und wieder hörte sie seine Worte.

Inhalt:


Kommissarin Natalie Sperling wird nach einer durchzechten Nacht mit ihrer Freundin Andrea, mit der sie auch beruflich viel Kontakt hat, da diese Gerichtsmedizinerin ist, zum Fundort einer Leiche gerufen. Der Ermordete war ein angesehener Arzt, der bei seinen Patienten sehr beliebt war. Sehr schnell wird jedoch klar, dass er zu Lebzeiten nichts anbrennen lassen hat und neben seiner Lebensgefährtin, mehrere Geliebte hatte. Natalie Sperling und ihr Kollege Markus Svoboda sind sich einig, dass der Mord nur aus Eifersucht geschehen sein kann, aber die Suche nach der Täterin und den entsprechenden Beweisen gestaltet sich sehr schwierig. Zum Glück ist da noch ihr ständiger Begleiter Inspektor Harvey, ein kleiner Plüschhase, mit dem sie nicht nur amüsante Dialoge führt, sondern auch die zusammengetragenen Fakten auswertet.

Meine Meinung zum Buch:


"Von Herzen" ist der erste Kriminalroman der Autorin Juliane Käppler und ich muss gestehen, dass ich anfangs der Idee mit Natalies Begleiter, Inspektor Harvey, etwas skeptisch gegenüber stand. Ich wusste einfach nicht, ob die Protagonistin sich diese Gespräche einbildet oder ob sie tatsächlich mit dem Hasen redet und inwiefern die ganze Geschichte dann noch realistisch ist. Der kleine Plüschhase begleitet Natalie in deren Jackentasche und ist wie sie selbst bekennt, ihre persönliche Macke und er hilft ihr auch das zu sehen, was sie manchmal selber gerne übersieht.

"Der Hase ist deine innere Stimme", sagte Elias. "Deine Vernunft, nehme ich an, deine Moral, dein schlechtes Gewissen, deine Intuition. Er hilft dir, deinen Geist zu sortieren, wenn dich zu viele Fakten durcheinanderbringen. Er ist deine Konzentration auf das Wesentliche." (Zitat Position 2147 von 3783)

Natalies Kollege Markus Svoboda lebt noch bei seiner Mutter und trägt an jedem Wochentag eine andere Fliege. Zusammen geben die beiden ein gutes Ermittlungsteam ab, aber ich hatte oft das Gefühl, dass Natalie die Hauptarbeiten erledigt und Markus eher im Verborgenen arbeitet. Schmunzeln musste ich jedoch über seine Mutter, die zur Freundin nur die Person sagt und zu Natalie der Fuchs, wegen ihrer Haarfarbe.

Es handelt sich bei dem Roman um einen Kriminalroman, der nebenbei auch eine Liebesgeschichte enthält und mich hat das Buch von Anfang an gefesselt. Da am Anfang der Geschichte der Mord genau beschrieben wird, hat man als Leser das Gefühl, bereits zu wissen, wer den Arzt tötete, aber dann nimmt die Geschichte eine dermaßen unerwartete Wendung, sodass immer mehr Verdächtige auf der Bildfläche erscheinen und man ständig miträtselt. Zum Ende hin wird das Ganze noch einmal sehr spannend und zugleich, durch die bildhafte Sprache der Autorin, teilweise recht schockierend und brutal.

Mein Fazit:


Ich kann diesen gut konstruierten und unterhaltsamen Roman wirklich jedem Krimifan empfehlen und hoffe, dass noch weitere Bände mit diesem großartigen Berliner Ermittlerteam, oder vielleicht sollte man in diesem Fall besser sagen Ermittlertrio, erscheinen werden.




                                                     



Kommentare:

  1. Huhu!
    Eine sehr schöne Rezi, auch wenn ich kein Krimi-Fan bin. ^_^
    Ich bin gespannt welches Buch du heute zur Lesenacht liest und ob es dir auch so gut gefällt :)
    Liebe Grüsse
    Henny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Henny,

      ich werde wohl erst mal eins meiner angefangenen Bücher weiterlesen :) Die Lesenacht hätte ich fast verschwitzt, werde aber nun gleich loslegen.

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen
  2. Hey, das find ich jetzt lustig :). Genau dieses Buch werde ich nächste Woche in einer Leserunde auf Lovelybooks anfangen!

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann wünsche ich dir ganz viel Spaß bei der Leserunde :) Mir hat es sehr gut gefallen und zusammen mit der Autorin wird das bestimmt eine schöne Leserunde. Da werde ich bestimmt auch mal reinlesen :)

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen
  3. Huhu Diana,

    hört sich interessant an. Danke für die schöne Rezi. Es gibt einfach so viele tolle Bücher, da weiss man gar nicht wo man beginnen soll ;-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :)

      das stimmt, es sind einfach zu viele und ich entdecke beinahe täglich neue interessante Bücher :o Keine Ahnung, wann ich das alles lesen soll...

      Ich war die letzten Tage im Urlaub und dachte eigentlich da habe ich Zeit und schaffe locker 2 Bücher, stattdessen habe ich gerade mal ein Buch beenden können.

      Liebe Grüße und dir auch ein schönes Wochenende
      Diana

      Löschen