Dienstag, 8. April 2014

Bis ins Herz der Ewigkeit - Alana Falk

Inhalt: Sarah, die Tochter eines wohlhabenden Kaufmanns, lernt bei einer Kleider-Anprobe den Sohn der Schneiderin kennen. Als Jan ihr seine Hilfe anbietet bei der Verbesserung einer Armschiene, kommen sie sich langsam näher. Er bestärkt sie in der Verwirklichung ihrer Träume und Sarah, die weiß, dass ihr nicht mehr viel Zeit bleibt, beginnt endlich ihren goldenen Käfig zu verlassen und die wenigen Tage, die ihr noch bleiben mit Jan zu genießen. Dabei verheimlicht sie ihm allerdings ihre Krankheit und während Jan von einer gemeinsamen Zukunft träumt, hat Sarah sich längst mit ihrer ausweglosen Situation abgefunden. 

Meine Meinung: Von diesem Buch bin ich sehr positiv überrascht, da ich eigentlich bisher weder historische Romane noch Fantasy Geschichten mochte. Als ich die Inhaltsangabe las, wusste ich auch nicht so recht, ob dies die richtige Lektüre für mich ist. Ich begann es zu lesen und allein der Prolog, war so großartig und düster beschrieben, dass man das Buch nicht so ohne weiteres aus der Hand legen konnte. Die Geschichte war geheimnisvoll und spannend bis zum Schluss und machte mir einmal mehr deutlich, dass man jeden Tag genießen sollte. Die sich entwickelnde Beziehung zwischen Jan und Sarah wird dabei so warmherzig und berührend beschrieben, dass man bis zum Schluss mit den beiden mitfiebert.

                                                                        ★ ★ ★ ★ 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen