Mittwoch, 12. Oktober 2016

23. gemütliches Lese-Miteinander bei Samtpfoten mit Krallen

Hallo!

Livia von Samtpfoten mit Krallen veranstaltet heute wieder ein gemütliches Lese-Miteinander und da bin ich sehr gerne wieder mit dabei. Los ging es bereits um 18.00 Uhr, aber ich steige etwas verspätet ein. Ein Motto wird es dieses Mal übrigens nicht geben.

Ich bin gespannt auf die heutigen Fragen und Aufgaben und freue mich auf einen regen Austausch :)

Wer heute Abend noch mitlesen möchte, kann sich gerne noch HIER anmelden.


20.00 Uhr

Folgende Fragen wurden bereits gestellt:

1. Was liest du heute und wo im Buch beginnst du?

Ich lese "Die Kunst, Elch-Urin frisch zu halten" von Rochus Hahn weiter. Eigentlich wollte ich es längt fertig haben, da es ein Rezensionsexemplar ist, aber ich brauchte eine Weile um reinzukommen und mich mit der Story, die teilweise doch recht schräg ist, anzufreunden. Momentan bin ich auf Seite 168 von 448.


Darum geht´s:

Tim und Bullwinkel haben einfach kein Glück bei Frauen – und sie hatten noch niemals Sex. Auf einer Party begegnen sie zwei Stewardessen, die sich für exotische Drogen interessieren. Und für Männer, die den Stoff anbieten. Die beste Droge der Welt, so finden die Jungmänner heraus, ist Urin von einem Elch, der psychogene Pilze gefressen hat. In der Hoffnung, mittels dieses Zaubersaftes endlich zum ersehnten Sex zu kommen, fliegen Tim und Bullwinkel nach Finnland, um auf eine Elchjagd der besonderen Art zu gehen. Aber wie so vieles im Leben der beiden verläuft nichts wie geplant ...

2. Wo liest du heute? Zeigst du uns deinen Leseplatz?

Ich lese wie immer in der Küche, da ich da am besten nebenbei hier schreiben kann und nicht so schnell müde werde.

3. Hast du dir einen Snack oder ein Abendessen gerichtet und lässt uns gleich daran teilhaben?

Ich habe bereits etwas Gurkensalat zum Abendbrot gegessen und hoffe mal, dass ich damit heute auskomme. Ansonsten gibt es später bestimmt noch einen Tee oder Kaffee zu trinken.

4. Kannst du dir heute richtig viel Zeit nehmen zum Lesen, oder erledigst du nebenbei noch andere Dinge?

Ich muss später noch die Kinder ins Bett bringen, was immer etwas dauert, denn es sind Ferien. Danach kann ich dann jedoch ungestört lesen.


21.30 Uhr

Ich bin nun auf Seite 184 angekommen und so langsam liest sich das Buch richtig gut. Man kommt schnell voran, da es definitiv nicht langweilig wird und die beiden Hauptcharaktere bauen soviel Mist, dass es auch sehr witzig ist. 

5. Hast du bestimmte Rituale beim Lesen? Liest du immer zu bestimmten Zeiten an bestimmten Orten mit klar gesetzten Zielen, hast du immer den gleichen Snack bei dir, ziehst du bequeme Kleidung an oder hast du sogar eine richtige Macke in Bezug auf dein Leseverhalten?

Rituale habe ich ehrlich gesagt so gut wie keine, da ich eigentlich immer lesen könnte. Teilweise komme ich anfangs nur mühsam voran und lasse mich dann immer wieder schnell ablenken. Ich scrolle mich dann mal kurz durch mein Smartphone oder das Tablet und dann lese ich wieder weiter. Mir Ziele zu setzen habe ich mir abgewöhnt, da sich manche Geschichten einfach langsamer lesen lassen und das Lesen soll ja Spaß machen. Bequeme Kleidung habe ich zu Hause generell immer an.


23.00 Uhr

Ich habe erstmal pausiert, die Mitleser besucht und eine Kleinigkeit gegessen. Nun habe ich mir noch eine Tasse Kaffee gemacht und möchte in etwa noch eine Stunde durchweg lesen.

6. Hand aufs Herz: was geschieht mit Büchern, die dir nicht gefallen haben, für die du keinen Platz hast oder die du aus einem anderen Grund nicht mehr behalten willst?

Bücher, die ich aussortiere versuche ich entweder zu tauschen bei Wanderpaketen oder zu verkaufen. Falls sich jedoch keine Abnehmer finden, setze ich sie in öffentlichen Bücherschränken aus. Wegwerfen tue ich Bücher, die schlichtweg unansehnlich geworden sind. Mit der Zeit verfärben sich ja manchmal die Ränder sehr oder sie bekommen schwarze Punkte, sodass ich die so auch niemandem mehr zumuten möchte. 

7. Welches Buch, das Bücher/Buchhandlungen/Antiquariate zum Thema hat, kannst du uneingeschränkt weiterempfehlen?

Da musste ich jetzt an ein Buch zurückdenken, das ich letztes Jahr gelesen habe und die Hauptprotagonistin betreibt eine kleine Bücherei in einer alten Lagerhalle. Das Buch heißt "Liebe auf drei Pfoten" von Fiona Blum, da es auch um eine kleine Katze geht, die letzten Endes das Leben der Protagonistin verändert. Es spielt übrigens in Italien und ich fand es wundervoll.

Kommentare:

  1. Huhu,
    dein Buch klingt ja verdammt abgedreht. Bei dem Titel musste ich echt grinsen. XD
    Viel Spaß noch beim Lesen! Ich glaube, ich habe noch nie in meinem Leben in einer Küche gelesen. :D

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      ich lese fast immer in der Küche ;) da ich auf der Couch oder im Bett immer zu schnell müde werde. Außerdem mag ich das abends total, wenn die Kinder endlich im Bett sind und Ruhe einkehrt, in der Küche zu sitzen und nebenbei ein bisschen den Fernseher laufen zu lassen.

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen
  2. So, meine liebe Diana

    Endlich schaffe ich es zu dir, hatte gerade noch ein kleines Krisengespräch mit dem Liebsten, weil es bei ihm bei der Arbeit nicht so gut läuft. Nun ist er wieder ein wenig aufgebaut.

    Der Titel deines Buches klingt super witzig und ich könnte mir gut vorstellen, es einmal zu lesen.

    Dann hoffe ich, dass die Kinder im Bett sind und du mit einem Glas Wein in der Küche sitzt :-)

    Bis gleich wieder
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, Krisengespräche bezüglich der Arbeit sind weniger schön. Diesbezüglich bin ich immer sehr froh, dass mein Schatz einen super Chef hat. Ab und zu schimpft er zwar auch mal über ihn oder die Kollegen, aber dann ist auch wieder gut.

      Ich weiß nicht, ob dieses Buch etwas für dich wäre, da der Klappentext etwas zu harmlos klingt meiner Meinung nach. Es dreht sich sehr viel um´s erste Mal und vorallem Bullwinkel hat da doch sehr verrückte Ansichten. Tim wird mir dagegen immer sympathischer und was die beiden so zusammen loslassen ist einfach herrlich verrückt.

      Die Kinder sind nun im Bett, der Mann hat sich in´s Wohnzimmer verzogen (da wir uns selten einig sind übers Fernsehprogramm) und auf Wein hätte ich jetzt große Lust, habe aber keinen im Haus :( Heute also nur Tee und später vielleicht noch einen Kaffee :)

      Bis später
      Diana

      Löschen
    2. Ja, das ist halt manchmal so und ärgerlich, aber es wird sich auf jeden Fall fügen.

      Also du meinst damit, dass das Buch ziemlich derb-witzig ist und nicht so nett-witzig, wie es scheint?
      Damit könnte ich leben, ich vertraue allerdings deinem Rat sehr. Vielleicht borge ich es mir mal irgendwo aus :-)

      Da bin ich beruhigt, ich hätte tatsächlich eine Flasche geöffnet, um dir zuzuprosten, aber da gestern schon Wein auf dem Programm stand, verzichte ich gerne :-)

      Löschen
    3. Ja, derb-witzig trifft es ganz gut. Der Humor ist sehr speziell und mir zum Teil schon beinahe zu vulgär. Ansonsten liest es sich jedoch super und wäre nicht ständig das Thema Sex im Vordergrund, wäre ich wohl restlos begeistert.

      Löschen
  3. Hallo Diana,

    das Buch klingt schon sehr schräg. Ich hoffe, du kannst dich noch mit der Geschichte anfreunden.

    Ja, dieses Laster mit Handy oder Laptop kenn ich auch. Diese Dinger sind echt fürchterlich, was andauernde Konzentration angeht.

    Noch viel Spaß mit deinem Buch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Ich habe mich ja schon ganz gut angefreundet mit der Geschichte, aber stellenweise werden mir die Sexfantasien der Protas doch etwas zu viel und dann muss ich erstmal eine Pause machen.

      Löschen