Montag, 14. September 2015

Acht Sinne: Band 2 der Gefühle - Rose Snow


Autor: Rose Snow

Verlag: -

Seitenzahl: 332

ISBN: 978-1516968442

Erscheinungsdatum: 22. August 2015

E-Book: 2,99€             Taschenbuch: 9,90€

zu kaufen bei: Amazon






Cover:


Das Cover ähnelt dem 1. Band und wurde lediglich farblich verändert. Man kann sofort erkennen, dass die Bücher zusammengehören. Ich finde es nach wie vor sehr schön.


Erster Satz:


Der gelbe Nebel spuckte uns auf sandigem Boden aus.


Inhalt:


*** Achtung, an alle die den ersten Teil nicht kennen, Spoiler Gefahr! ***

Lee reist weiterhin gemeinsam mit Ben durch die verschiedenen acht Länder. Nachdem jedoch endlich das magische Band verschwunden ist, das die Beiden aneinander fesselte, trennen sich ihre Wege. Lee möchte einerseits das Rätsel um Simeons Tod und die Lichtsteine lösen, andererseits drängt allerdings die Zeit, denn sie muss pünktlich zur Wächterprüfung erscheinen. Diese schafft sie dank ihrem Mitstreiter Marcus und darf sich von nun an Wächterin nennen, aber sie merkt einmal mehr, dass sie nicht jedem trauen kann. Außerdem trifft sie dort auch den Wutträger Jesper wieder, der damals mit ihr erweckt wurde und dieser erklärt sich sofort bereit, ihr bei der Lösung des Falles zu helfen. Lee erkennt infolge ihrer Visionen rechtzeitig, dass sie Ben benötigt, um das Rätsel zu lösen und so begeben sich die Drei fortan gemeinsam auf eine abenteuerliche Reise. Dabei kommt es immer wieder zu Konflikten, da Ben und Jesper überhaupt nicht miteinander umzugehen wissen.


Meine Meinung zum Buch:


Es ist noch gar nicht so lange her, als ich den 1. Band las und dennoch brauchte ich eine Weile, bis ich mich wieder richtig auf die Geschichte einlassen konnte. Gerade beim ersten Drittel fiel mir das schwer, da ich immer erstmal überlegen musste, welche Rolle die Personen im 1. Band spielten. Nachdem diese Hürde jedoch überwunden war, wurde es zugleich so spannend, dass es mir schwer fiel das Buch beiseite zu legen.

Lee ist mir nach wie vor sehr sympathisch, da sie sehr natürlich sowie kumpelhaft wirkt. Als sie schließlich Jesper wieder trifft, spürt sie schnell, dass sie ihm uneingeschränkt trauen kann und er erklärt sich zugleich sofort bereit, ihr bei der Suche der Lichtsteine zu helfen. Die Beiden ergeben ein tolles Team, aber Lee denkt nach wie vor oft an Ben und ist froh, als sie ihn schließlich wieder findet. Dieser hat sich allerdings sehr verändert und ist anfangs überhaut keine Hilfe. Dennoch ahnt Lee, dass nur er ihr bei der Lösung des Ganzen helfen kann und so machen sie sich gemeinsam auf den Weg und erleben dabei die wildesten Abenteuer.

Auch der 2. Band lässt sich Dank des bildhaften Schreibstils leicht und flüssig lesen. Mir fehlte jedoch oftmals der Bezug zu den einzelnen Personen, da es einfach relativ viele sind und ich da immer erst ein bis zwei Stichworte brauchte, um diese dann zuordnen zu können. Das Personenverzeichnis am Ende der Geschichte entdeckte ich leider viel zu spät und denke mal, es hätte mir da auch nicht wirklich weitergeholfen. Dennoch mochte ich es sehr, und spätestens ab dem zweiten Drittel steigerte sich die Spannung so sehr, dass ich mich komplett wegträumen konnte in diese verrückte Welt. Die Beschreibungen sind so detailgetreu, dass man sich das alles sehr gut vorstellen kann und da das Ganze ein wenig an eine Schnitzeljagd erinnert, da sie sich schließlich von einem Hinweis zum nächsten hangeln, ist es zugleich sehr spannend und interessant.

Mein Fazit:


Man merkt eine deutliche Steigerung zum ersten Band, aber man sollte vielleicht versuchen die Bände hintereinander weg zu lesen, um die verschiedenen Charaktere besser zuordnen zu können. Dennoch hatte ich viel Freude mit dem Buch und freue mich nun auf den dritten und letzten Teil der Reihe.





Die Reihe:

1. Acht Sinne: Band 1 der Gefühle
2. Acht Sinne: Band 2 der Gefühle
3. Acht Sinne: Band 3 der Gefühle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen