Freitag, 30. Juni 2017

Urlaub für Fortgeschrittene - Maria Resco


Autor: Maria Resco

Format: E-Book

Seitenzahl: 300

Verlag: Tinte & Feder

ISBN: 978-1503940642

Erscheinungsdatum: 20. September 2016

Ebenfalls als Taschenbuch erhältlich!

zu kaufen bei: Amazon



Cover:


Das Cover ähnelt dem des ersten Bandes und ist dennoch ganz anders. Es verspricht eine witzige Geschichte sowie passende Unterhaltung für den Sommer. Meiner Meinung nach ist es perfekt!


Erster Satz:


Spontaneität war nicht sein Ding!


Inhalt:


Katrin soll für ihren alten Freund und Detektiv Hermann Müller an den Gardasee reisen und dem Italiener Roberto Morone schöne Augen machen. Nach anfänglichem Zögern nimmt sie das Jobangebot an, denn sie verspricht sich gleichzeitig einige erholsame Urlaubstage. Doch dann beschließt Ehemann Paul überraschend mitzukommen und hat nebenbei noch die Nachbarn Gaby und Hanfred im Gepäck sowie die Freunde Heide und Siggi.




Meine Meinung zum Buch:


Nach "Urlaub für Anfänger" ist dies nun das zweite humorvolle Buch, welches ich von Maria Resco gelesen habe. Dieses Mal nahm mich die Autorin mit auf eine Reise an den Gardasee, bei der so einiges ganz anders lief als ursprünglich geplant. Und wieder durfte ich dabei sein, wenn die Nachbarn Schubert und Hollmann, die Freunde Heide und Siggi sowie Detektiv Müller sich verstricken in eine urkomische Verwechslungs- und Lügengeschichte.

Obwohl die Geschichte von so vielen unterschiedlichen Charakteren erzählt wird, hatte ich keinerlei Schwierigkeiten reinzukommen und hatte auch sofort wieder ein klares Bild der Protagonisten vor Augen. Vielleicht lag das auch ein bisschen daran, dass die beiden Töchter der Schuberts dieses Mal komplett außen vor blieben. Dadurch dass alle Charaktere ihre Marotten sowie Eigenheiten weiter ausgebaut haben, konnte man sie auf Anhieb unterscheiden und wusste auch sofort, wer gemeint war.

Die Story kann aufgrund kurzer Rückblenden zwar für sich alleine gelesen werden, aber ich würde trotzdem dazu raten, mit dem 1. Band zu beginnen, da man einige Pointen so wesentlich besser versteht und auch die Feinheiten einiger Protagonisten besser kennenlernt. Für mich war das ein bisschen wie ein Wiedersehen mit alten Bekannten, sodass ich das Buch innerhalb weniger Tage verschlungen hatte. Insbesondere über Gabys Irrglaube, was den Urlaubsort angeht, habe ich mich köstlich amüsiert und die ganze Handlung an sich wirkte auch etwas ausgereifter als noch beim Vorgänger.

Ich hatte aufgrund der gelungenen Beschreibungen des Gardasees und seiner Umgebung ein sehr klares Bild vor Augen und fand die urkomisch erzählten Missverständnisse herrlich erfrischend. Einmal angefangen fiel es mir auch schwer, das Buch zur Seite zu legen, sodass ich viel zu schnell ans Ende kam.

Mein Fazit:


Wer eine humorvolle, lockere Lektüre für zwischendurch sucht, bei der man wunderbar abschalten kann, ist mit dieser Geschichte gut beraten. Ich habe jedenfalls Tränen gelacht und nehme als nächstes direkt den dritten Band der Reihe zur Hand.



Die Reihe:
1. Urlaub für Anfänger
2. Urlaub für Fortgeschrittene
3. Urlaub für Profis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen