Samstag, 3. Dezember 2016

[Blogtour] Der 4. Tag "Mein Ex, die Ewige Stadt & Ich" von Miriam Covi




















Herzlich Willkommen zum vierten Tag der Blogtour zu "Mein Ex, die Ewige Stadt & Ich". Am ersten Tag wurde Dir das Buch bei Alexandra vom Blog Lesebuch vorgestellt, danach ging es um den Punkt Landei vs. Großstadt bei Chrissi die Büchereule. Tag drei drehte sich alles um das Auswandern bei Nadja von Bookwormdreamers. Bei mir geht es heute um folgendes Thema:

Schwanger



Im Roman macht die Hauptprotagonistin Mika einen schwerwiegenden Fehler, denn sie ahnt, dass ihr Ex-Freund Sebastian nur kurzzeitig in der Gegend ist und lässt sich dennoch auf einen One-Night-Stand mit ihm ein. Sie genießt nach einem schrecklichen Abend in der Dorfkneipe ihres Heimatortes die gemeinsame Zeit mit ihm und denkt nicht weiter darüber nach, Als sie dem einen gemeinsamen Abend schon gar keine Beachtung mehr schenkt und ihr Ex-Freund Sebastian längst wieder in Rom ist, erfährt sie schließlich, dass sie schwanger ist. So schnell wie möglich möchte sie ihm die wichtige Nachricht überbringen und reist ihm hinterher. Doch eine Schwangerschaft in Italien, ohne Kenntnisse der Sprache, und Freunde gestaltet sich schwerer als angenommen. Mika möchte einerseits mit Sebastian zusammensein und vermisst andererseits ihre beschauliche Provinz in Gütersloh.

Bei meiner ersten Schwangerschaft ging es mir ein bisschen wie Mika, denn auch ich überlegte damals einen kompletten Neuanfang zu wagen in der Stadt, in der mein damaliger Partner lebte. Ich war nur kurz zu Besuch dort und spürte sofort, dass ich mich dort niemals wohlfühlen würde. Mir fehlte die Familie, die vertraute Umgebung und ich fühlte mich schrecklich einsam, wenn mein Partner zur Arbeit war. Ich entschied mich dann  für eine Wochenendbeziehung, was im Nachhinein überhaupt nicht funktionierte, aber bei unserer Protagonistin Mika sieht die Lage ja nochmal komplett anders aus, denn Sebastian lebt in Rom und er kann dort nicht von heute auf morgen alles aufgeben.

Dennoch entscheidet sich die Hauptprotagonistin, in Rom zu bleiben. Ungeahnt dessen, was da auf sie zukommt, denn eine Schwangerschaft an sich ist schon ein riesige Herausforderung. In einem Land jedoch, dessen Sprache man nicht beherrscht, und und in dem so vieles anders abläuft als  gewohnt, ist all das extrem schwer.

Wie die Vorsorgeuntersuchungen genau ablaufen in Italien, kann ich nur aufgrund einiger Erfahrungsberichte zusammenfassen, aber es läuft schon alles etwas anders hals hier bei uns ab.

Ein wichtiger Punkt, ist beispielsweise die Gewichtszunahme. Wer während der Schwangerschaft zu viel zunimmt, erhält erst besorgte, dann eindringliche und schließlich böse Blicke. Die Zunahme während der ganzen Schwangerschaft darf zwischen neun und zwölf Kilo betragen, mehr nicht. Grund hierfür ist nicht nur das Diabetes-Risiko sondern auch das Wohlbefinden des Ehemannes. (Quelle: Italian inside) Wer in Italien während der Schwangerschaft zuviel zunimmt, bekommt eine strenge Diät verordnet. Erschwerend kommt hinzu, dass Mika sich nicht so ganz wohlfühlt in der italienischen Großstadt und ihre Familie sowie die Freunde vermisst.

Die Ultraschalluntersuchungen finden in der 6. bis 11. SSW, der 11. bis 13., 20. bis 22. und 30. bis 32. SSW statt. Insgesamt sechs Blut- und Urintests werden über den gesamten Zeitraum der Schwangerschaft durchgeführt; sie müssen von der werdenden Mutter aber selbst bezahlt werden. Der Schwangerschaftskalender sieht fünf Termine beim Frauenarzt vor, den ersten zwischen der sechsten und achten Woche, den letzten in der 36. Woche. (Quelle: Eltern)

Es gibt nicht, wie es in Deutschland üblich ist, einen Mutterpass in den sämtliche Untersuchungsergebnisse eingetragen werden, sondern die Daten werden lediglich beim Arzt gespeichert. Die Schwangeren haben Abschriften und nehmen diese dann gesammelt mit zur Entbindung.

Auch die Ernährungsempfehlungen der Ärzte sind nicht wie hierzulande, denn es herrscht große Besorgnis vor Toxoplasmose-Erregern. Dies ist eine parasitäre Erkrankung, die durch rohes Fleisch, ungewaschenes Obst & Gemüse, Gartenarbeit und, im Falle einer akuten Infektion der Katze, durch Katzenkot übertragen werden kann. Bei gesunden Menschen verläuft die Toxoplasmose in der Regel symptomfrei, allerhöchstens zeigen sich leichte Grippesymptome. Im Falle einer Infektion während der Schwangerschaft kommt es laut Statistik bei 50% zu einer Infektion des ungeborenen Kindes, was bei Nichtbehandlung der Mutter zu Fehlgeburten oder Missbildungen am Fötus führen kann.

In Italien geht das Ganze soweit, dass empfohlen wird, Obst und Gemüse mit einer Desinfektionslösung vor dem Verzehr zu reinigen. Wobei Obst am besten ganz gemieden werden sollte, da dieses schließlich Fruchtzucker enthält und dieser könnte dick machen. Alkohol hingegen ist in Maßen erlaubt. Das obligatorische Glas Wein zur Mahlzeit ist dort völlig in Ordnung.


Das Gewinnspiel:



Beantwortet mir als Kommentar bitte die nachfolgende Frage und erhaltet die Chance auf einen der nachfolgenden Gewinne:

1. Preis - 1 Print Deiner Wahl von "Storchenhelfer" oder "Mein Ex, die Ewige Stadt & Ich"

2. Preis - 3 x 1 E-Book im Wunschformat zur freien Auswahl aus den Büchern der Autorin Miriam Covi



Frage: Wie steht ihr allgemein zum Thema auswandern? Könntet ihr euch vorstellen, eurem Partner zuliebe in ein anderes Land zu ziehen oder würdet ihr diesen Schritt von vornherein ausschließen?



Teilnahmebedingungen:





  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich. 
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. 
  • Das Gewinnspiel endet am 4.12.2016 um 23:59 Uhr.


Der Blogtourfahrplan:



Mittwoch, d. 30. November 2016: Mein Ex, die Ewige Stadt & Ich (Buchvorstellung)
Alexandra - Lesebuch

Donnerstag, d. 01. Dezenber 2016:  Landei vs. Großstadt

Freitag, d. 02. Dezember 2016: Auswandern

Samstag, d. 03. Dezember 2016: Schwanger
hier bei mir

Sonntag, d. 04. Dezember 2016: Eifersucht
Stefanie - Tausend Leben

Montag, d. 05. Dezember 2016: Gewinnspielauslosung 
auf allen Blogs

Kommentare:

  1. Sonjas Bücherecke3. Dezember 2016 um 07:06

    Guten Morgen,

    ein wirklich interessanter Beitrag. Eigentlich habe ich mich dem Thema auswandern noch nicht beschäftigt. Aber wenn es so wäre, müßte es schon ein driftiger Grund sein, warum ich meine Heimat verlasse. Also direkt vorstellen kann ich es mir nicht.

    Wünsche dir einen schönen 2. Advent.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich den Partner mal hätte vielleicht ansonsten könnte ich es mir schon vorstellen aber eben nicht in jedes Land. Mich reizt ja noch immer Schottland und Irland sehr wo ich gerne hin auswandern würde wollen..... doch jetzt mir noch ein neues leben woanders aufzubauen könnte ich mir momentan nicht wirklich vorstellen also das ich es spontan machen würde wollen!

    Gerne weiter mein Glück fürs Print versuche und lieben dank sage :-)


    VLG Jenny

    AntwortenLöschen
  3. Ja, könnte ich mir gut vorstellen.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    für mich wäre das gar nichts und ich würde auf keinen Fall auswandern, da ich sehr gerne in Deutschland lebe ;)

    LG

    AntwortenLöschen