Dienstag, 5. Juli 2016

Weil wir Flügel haben - Vanessa Diffenbaugh


Autor: Vanessa Diffenbaugh

Verlag: Limes Verlag

Seitenzahl: 416

ISBN: 978-3809026648

Erscheinungsdatum: 24. Mai 2016

Ebenfalls als E-Book erhältlich!

zu kaufen bei: Verlagsgruppe Random House

oder bei: Amazon



Cover:


Das Cover finde ich sehr ansprechend mit den gezeichneten Blättern und Blüten sowie dem Vogel. In natura besitzt das Cover noch einen leicht bläulichen Schimmer, was dem Ganzen noch mal eine ganz andere Wirkung verleiht. Es passt ideal zu dieser Geschichte.


Erste Sätze:


Es war noch nicht zu spät zum Umkehren. Eine Viertelstunde nach Mitternacht fuhr Letty durch den Nebel und hielt dabei Ausschau nach den Schildern der Ausfahrten, die jedes Mal ohne Vorwarnung vor ihr auftauchten.Wieder und wieder versuchte sie sich endlich zu der Entscheidung durchzuringen, von der Schnellstraße abzubiegen und den Weg zurückzufahren, den sie gekommen war.


Inhalt:


Als Lettys Eltern den Entschluss fassen nach Mexico zurückzukehren, bricht eine Welt für sie zusammen. Bisher arbeitete sie nachts in einer Bar und tagsüber schlief sie, während ihre Mutter sich um die beiden Kinder kümmerte. Sie fühlt sich mit den Kindern völlig überfordert, doch der Versuch ihre Eltern zurückzuholen scheitert und sie landet durch einen schweren Autounfall im Krankenhaus. Dort wird ihr klar, dass es noch nicht zu spät ist. Sie beginnt ihr Leben vollkommen umzukrempeln.


Meine Meinung zum Buch:


"Weil wir Flügel haben" durfte ich vor einigen Wochen im Rahmen einer Blogtour lesen und bin immer noch schwer beeindruckt von dieser außergewöhnlichen Geschichte, die ich so ehrlich gesagt gar nicht erwartet hatte. Anfangs brauchte ich zwar eine Weile, um die familiären Beziehungen sowie Hintergründe zu begreifen, aber nach und nach klärte sich dies auf und ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen.

Die Geschichte wird im Wechsel zwischen Letty sowie deren fünfzehnjährigem Sohn Alex erzählt, sodass man gut nachempfinden kann, wie schwierig die ganze Situation für alle Beteiligten ist. Letty, die von ihrer Mutter mehr oder weniger von jetzt auf gleich ins kalte Wasser geschubst wurde, damit sie sich endlich selbst um ihre Kinder kümmert, war mir auf den ersten Seiten ziemlich suspekt. Ich konnte nicht begreifen, dass sie die beiden Kinder einfach meilenweit weg alleine zu Hause lässt, während sie verzweifelt versucht, ihre Eltern zur Rückkehr zu bewegen. Auch wenn Alex mit seinen fünfzehn Jahren sehr selbständig und intelligent ist, so hatte er doch mit der kleinen Schwester Luna, die auf mich teilweise sehr eigensinnig und verwöhnt wirkte, keine leichte Aufgabe. Je mehr ich dann schließlich von Lettys Vergangenheit erfuhr, desto mehr konnte ich sie verstehen und desto sympathischer wurde sie mir auch.

Das Verhältnis zwischen Letty und ihrem Sohn Alex ist nicht immer das Beste, da er so klug und wissbegierig ist und seine Mutter aufgrund ihres Jobs völlig unterschätzt. Zudem beginnt er sich in eine Mitschülerin zu verlieben, die ebenfalls viele Probleme hat und er weiß nicht, mit wem er über all dies reden kann, da seine Großeltern nun fort sind. Auch das Rätsel um seinen Vater beschäftigt ihn sehr und so beginnt er gemeinsam mit seiner Freundin Yesenia ihn zu suchen.

Mich konnte die Handlung, in der es um so viele unterschiedliche Themen geht, absolut mitreißen und zugleich hat man das Gefühl, es tauchen immer wieder neue Schwierigkeiten auf, sodass es definitiv nicht langweilig wird. Die ganze Familie ist mir im Laufe der Geschichte sehr ans Herz gewachsen und auch die Nebencharaktere wirkten sehr authentisch und liebenswert. Mir kam es am Ende so vor, als ob ich sie alle schon seit Jahren persönlich kenne.

Mein Fazit:


Eine außergewöhnliche Familiengeschichte, die unter die Haut geht und die ich gerne weiterempfehle! Mir wird dieses Buch aufgrund der vielfältigen Schwerpunkte sowie der liebenswerten Charaktere sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.



Kommentare:

  1. Guten Morgen!
    Dieses Buch möchte ich unbedingt noch lesen! Es ist auf meiner Wunschliste und da mir schon "Die verborgene Sprache der Blumen" soo gut gefallen hat, muss auch das neue Buch der Autorin bald ins regal!
    Liebe Grüße
    Mastina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Martina,

    "Die verborgene Sprache der Blumen" kenne ich noch nicht, aber ich hatte es mal als Kindle-Deal vor langer Zeit gekauft und möchte es unbedingt noch lesen. Hatte ich seltsamerweise völlig vergessen und als ich die Rezi geschrieben habe, hatte ich das Buch zwar bei der Recherche gesehen, aber das Cover kam mir unbekannt vor. Da habe ich mich jetzt richtig gefreut :)

    "Weil wir Flügel haben" wird dir bestimmt gut gefallen.

    Liebe Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Diana,

    ich habe ja damals vor ein paar Wochen bei der Blogtour zu "Weil wir Flügel haben" mitgemacht und den Hauptpreis gewonnen, dann selbstverständlich auch meine Adresse an die Mail-Adresse gesendet, die damals in dem Auslosungspost stand, aber leider nie eine Antwort darauf erhalten, das Überraschunspaket ist leider auch nie angekommen. Weißt du, was da los sein könnte?

    Ich mag deine Rezension total gerne und habe schon so lange Lust auf dieses Buch, denn mit hat damals, genau wie Martina, »Die geheime Sprache der Blumen« echt gut gefallen und ich bin sehr neugierig auf diese Geschichte. Wäre total schade, wenn ich meinen Gewinn wirklich nicht mehr bekomme ...

    Alles Liebe ♥,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Janine ♥,

      ich weiß leider auch nicht, was da los ist :( Ich habe vorhin bei Nadja nachgefragt, die unsere Ansprechpartnerin für die Tour war und das Ganze organisiert hat, habe jedoch noch keine Antwort erhalten. Hoffe jedoch, dass sie nachhakt und du dein Überraschungspaket bald erhältst.

      Liebste Grüße
      Diana

      Löschen
    2. Hallo Diana,
      das ist ganz lieb von dir, dass du dir die Mühe gemacht und nachgehakt hast. Ich hoffe, dass sich das klären lässt. :)

      Vielen Dank!! :-)

      Löschen