Dienstag, 10. Mai 2016

Unrivaled - Gewinnen ist alles (Beautiful Idols 1) - Alyson Noël

Autor: Alyson Noël

Format: E-Book

Seitenzahl: 321

Verlag: HarperCollins YA!

ISBN: 978-3959670296

Erscheinungsdatum: 10. Mai 2016

Ebenfalls als broschierte Ausgabe erhältlich!

zu kaufen bei: HarperCollins

oder bei: Amazon


Cover:


Das Cover ist sehr schlicht mit der Erdbeere, von der eine goldene Flüssigkeit tropft, aber es sticht sofort ins Auge und ich finde es unheimlich ansprechend.


Erster Satz:


Unzählige Touristen schieben sich Jahr für Jahr den Hollywood Boulevard entlang, doch sollte man diese Straße lieber durch eine dunkle Sonnenbrille und mit gedämpften Erwartungen betrachten.


Inhalt:


Der Clubbesitzer Ira Redman startet einen Aufruf, bei dem mehrere Jugendliche Werbung für einen seiner Clubs machen sollen und dem erfolgreichsten Promoter verspricht er ein stattliches Preisgeld. Von den vielen Bewerbern werden unter anderem Layla, Tommy sowie Aster angenommen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich gegenseitig eher unsympathisch sind, aber dennoch haben sie den meisten Kontakt untereinander. Über mehrere Wochen, bei denen nacheinander jeweils einer der insgesamt zwölf Bewerber rausfliegt, entfacht ein gnadenloser Kampf um die Besucher, denn es kann am Ende nur einer gewinnen und die meisten Punkte erhält der, der die jüngsten, heißesten sowie berühmtesten Personen in seinen Club lockt.


Meine Meinung zum Buch:


"Unrivaled - Gewinnen ist alles" ist mein erster Roman der Bestsellerautorin Alyson Noël, die bereits viele Erfolge mit ihrer Evermore-Reihe feierte. Nachdem mich dieses Cover mit der Erdbeere sofort ansprach und ich die Grundidee der Geschichte wahnsinnig interessant fand, wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Aufgrund der wenigen Angaben im Klappentext wusste ich gar nicht so recht, was mich genau erwarten würde und dann hat mich dieses Buch absolut sprachlos zurückgelassen. Das schlimmste ist wohl der Cliffhanger am Ende und es macht mich regelrecht verrückt, dass ich trotz längerer Suche nirgendwo einen Hinweis auf die Fortsetzung finden konnte.

Die drei Hauptcharaktere Layla, Tommy sowie Aster sind sehr unterschiedlich und haben völlig verschiedene Gründe für die Bewerbung als Club-Promoter, dennoch ahnen sie anfangs nicht, wie schwierig es werden würde und mit wem sie sich da eigentlich einlassen, denn der Besitzer der Clubs, Ira Redmann, ist eine sehr eigenwillige Persönlichkeit und scheint überall seine Beobachter zu haben. Mich hat er sprichwörtlich an den "Wolf im Schafspelz" erinnert, da er zwar immer wieder charmant und zuvorkommend auftritt, aber auch absolut gnadenlos sein kann und stets seine Macht demonstrieren möchte.

Layla ist in einer glücklichen Beziehung, aber ihr Freund ist alles andere als begeistert, als sie sich auf den Flyer bewirbt. Sie träumt davon eine Journalistenschule zu besuchen, hat jedoch nicht das nötige Kleingeld dazu und versucht deshalb, einen Blog mit dem Titel Beautiful Idols zu starten, um später durch Werbeeinnahmen zum fehlenden Geld zu kommen. Mir war sie ehrlich gesagt die sympathischste der drei Hauptcharaktere, da sie sehr natürlich wirkte und absolut nichts am Hut hatte mit der ganzen Glitzerwelt. Sie ist klug und schlagfertig, und hat gerade dadurch große Schwierigkeiten ihren Club an die Spitze zu bringen.

Tommy ist ein Sohn von Ira Redman, doch dieser ahnt nichts von seiner Existenz. Er hat seinen Vater längere Zeit beobachtet und träumt davon als Musiker ganz groß rauszukommen, um ihn dadurch später zu beeindrucken. Allerdings fehlen ihm die nötigen Kontakte und er erhält kaum die Chance irgendwo aufzutreten. Layla gefällt ihm mit ihrer Art sehr und er schlägt ihr einen Deal vor, aber sie lässt ihn abblitzen und traut ihm nicht. Er glaubt seinen Vater genau zu kennen und hat eine ziemliche Wut im Bauch, aber gleichzeitig ist er für alle der nette Junge vom Land, der sich oftmals fehl am Platze fühlt.

Aster möchte Schauspielerin werden und die berühmte Madison Brooks, die auf einer Liste steht, die sie von Ira erhalten, versucht sie unbedingt in ihren Club zu locken. Sie weiß, wie unwiderstehlich sie aussieht und es gelingt ihr problemlos Madisons Freund Ryan zu werben, woraufhin sie denkt, dass er bestimmt auch Madison früher oder später mitbringt. Da ihre wohlhabenden Eltern sehr streng sind und völlig andere Pläne haben, beginnt sie ein Doppelleben zu führen und schleicht sich nachts heimlich aus dem Haus. Sie weiß, dass man skrupellos sein muss, um berühmt zu werden und eckt bereits beim ersten Treffen mit Layla an, aber der Erfolg scheint ihr immer wieder recht zu geben.

"Was sollte es bringen zusammenzuarbeiten, wenn ohnehin nur eine Person gewinnen konnte? Obwohl sie die Regeln nicht durchschaute, nahm sie an, dass mehr für sie heraussprang, wenn sie sie brach, als wenn sie versuchte, sie einzuhalten." (Zitat Pos. 1468)

Mich hat der spannende und lockere Schreibstil sofort gepackt und ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Vor allem wie es mit Layla und Tommy weitergeht, interessierte mich brennend, da sie überhaupt nicht in dieses Umfeld passen. Zwischen den beiden entsteht eine gewisse Anziehungskraft, aber da nur einer gewinnen kann, trauen sie einander nicht und es kracht immer wieder gewaltig. Gleichzeitig ist Layla ja auch in einer festen Beziehung, bei der es jedoch auch mehr und mehr Streit wegen des Wettbewerbs gibt. Aster war mir am Anfang durch ihre arrogante, verzogene Art richtig unsympathisch, aber je mehr man schließlich über ihr Privatleben erfuhr, desto mehr wuchs sie mir ans Herz. Sie macht im Laufe der Geschichte auch eine unwahrscheinliche Wandlung durch und merkt, dass Ruhm nicht alles ist worauf es ankommt.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der drei Jugendlichen erzählt sowie aus der Sicht der Prominenten Madison sowie ihrem Freund Ryan, wodurch man alle Seiten gut nachvollziehen kann, wodurch jedoch auch zusätzlich weitere Fragen aufgeworfen werden, da um Madisons Vergangenheit ein riesengroßes Geheimnis gemacht wird.

Das Ende kam für mich so überraschend, dass ich dachte, das kann´s doch nicht gewesen sein. Ich hatte noch so viele Fragen auf dem Herzen und hatte das Gefühl, da wurde mitten in der Geschichte ein krasser Schnitt gemacht. Also wer ein Problem mit Cliffhangern hat, sollte vielleicht besser warten, bis die Fortsetzung des Ganzen veröffentlicht wird. Für mich heißt es nun abwarten und hoffen, dass es nicht allzu lange dauert.

Mein Fazit:


Ich habe "Unrivaled - Gewinnen ist alles" fast in einem Zug verschlungen und war zwischendurch dermaßen gefesselt, dass ich am liebsten auch in der Nacht weitergelesen hätte. Ein Buch über den gnadenlosen Kampf um Ruhm, Anerkennung und Geld, das auch die Schattenseiten aufzeigt und klar macht, dass der äußere Schein oftmals trügt.




Kommentare:

  1. Hey!
    Ich beneide dich ein bisschen, dass du das Buch in einem Zug verschlingen konntest. Mich konnte leider weder die Charaktere, noch die Geschichte fesseln, so dass ich erst gestern in einem absoluten Gewaltmarsch das Buch zuende gelesen habe, um heute die Rezension ebliefern zu können. Ich bin froh, dass ich fertig bin und nicht weiterlesen muss.
    Dir aber dann irgendwann viel Spaß mit Band 2.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,

      habe das bereits im Vorfeld mitbekommen, dass das Buch bei einigen überhaupt nicht gut ankommt und hatte ein bisschen Bammel vor´m Lesen. Allerdings hat mich die Geschichte dann recht schnell gepackt und ich fand die Charaktere richtig interessant. Wirst du trotzdem den 2. Band lesen?

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen