Samstag, 7. Mai 2016

SOS - Liebe kann schwimmen - Emma Lots


Autor: Emma Lots

Format: E-Book

Seitenzahl: 230

Verlag: FeuerWerke Verlag

ISBN: 978-3945362174

Erscheinungsdatum: 14. Februar 2016

Ebenfalls als Taschenbuch erhältlich!

zu kaufen bei: Amazon



Cover:


Ich finde das Cover witzig gestaltet und es passt ideal zur Geschichte. Im Hintergrund sieht man ganz klein ein Schiff und im Vordergrund einen Rettungsring, mit einem großen Herz an dem ein Band mit einer Nummer hängt. Es lässt sofort eine humorvolle Liebesgeschichte erahnen.


Erste Sätze:


"Hi, ich bin Luis, siebenundzwanzig und mach das hier zum ersten Mal mit." Er lächelt verlegen. "Und du?"


Inhalt:


Mia ist eigentlich gar nicht auf der Suche nach einem festen Freund und die ständigen Versuche ihrer Freundinnen, sie zu verkuppeln, nerven sie schlichtweg nur noch. Ihre Freundin Lucy macht ihr den Vorschlag, sie einen Monat in Ruhe zu lassen, bevor sie sie erneut zum Speeddating schleift. Iin der Zeit soll Mia wenigstens ein Date ausmachen. Als sie am selben Tag beim Durchschalten im TV eine Werbung für Singles-in-Love-Reisen sieht, fackelt sie nicht lange, denn schließlich wird dort mit einer Reise zum Sonderpreis geworben, und bucht sofort eine Kreuzfahrt. Doch bereits beim Check-in fragt sie sich, ob diese Reise eine so gute Idee war, denn sie soll sich die Kabine mit der verrückten Nina teilen, die viel zu viel redet. Naja, und auch die Männer an Bord sagen ihr überhaupt nicht zu, aber als sie von einem heimlichen Verehrer immer wieder Nachrichten erhält, ist ihr Interesse geweckt und sie macht sich auf die Suche nach dem Unbekannten, was sich jedoch mehr als schwierig erweist.


Meine Meinung zum Buch:


Da mir bereits der Debüt-Roman der Autorin "Telefonseelsorge - Liebe hat eine lange Leitung" sehr gefiel, wollte ich diesen Roman nur allzu gerne lesen. Was soll ich sagen, ich habe das Buch mit großer Freude innerhalb von zwei Tagen verschlungen, habe mich mitnehmen lassen auf eine Mittelmeer-Reise und fand den lockeren Schreibstil sehr entspannend.

Mia war mir auf Anhieb sympathisch und ich konnte ihren Unmut über die Verkupplungsversuche ihrer Freundinnen absolut nachvollziehen. Wenn man dabei immer wieder nur Pleiten erlebt, dann verliert man irgendwann gänzlich die Lust an solchen Dates. Sie versucht dennoch es selbst in die Hand zu nehmen und hofft sich durch die Single-Kreuzfahrt gleichzeitig zu erholen. Ihre Zimmer-Partnerin ist das komplette Gegenteil von ihr und schrecklich chaotisch, was sie schnell nervt, aber sie freundet sich mit ihr an und beginnt die Nachrichten ihres heimlichen Verehrers zu genießen, der ein großes Geheimnis um seine Person macht.

Den leicht lesbaren und unterhaltsamen Schreibstil habe ich richtig genossen. Mia schlittert von einem Fettnäpfchen ins nächste und erlebt gemeinsam mit der schrägen Nina die urkomischsten Situationen und Verwechslungen. Ich war bereits nach wenigen Seiten in der Geschichte gefangen und auch wenn diese nicht sonderlich tiefgruendig sowie hintersinnig ist, so eignet sie sich hervorragend, um ein paar schöne Stunden abzuschalten!

Auch wenn es sich bei dem Buch um eine Liebesgeschichte handelt, so ist es nicht übertrieben romantisch und durch die selbstbewusste sowie schlagfertige Protagonistin kommt definitiv keine Langeweile beim Lesen auf.

Mein Fazit:


Eine spritzige und leichte Lektüre, die sich wunderbar für schöne Lesestunden am Strand oder auf Balkonien eignet. Gerne gebe ich hierfür eine Leseempfehlung.



Kommentare:

  1. Hi!
    Eine tolle Rezension! Das hört sich wirklich nach einem tollen Buch an.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,

      mir hat die Geschichte richtig gut gefallen und sie lässt sich super zwischendurch lesen.

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen