Dienstag, 3. Mai 2016

Gemeinsam Lesen #32


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade den Roman "Seezeichen 13" von Christiane Kördel und bin auf Seite 103 von 448.

Kurzbeschreibung: Es ist Sommer. Das Leben in Konstanz am Bodensee könnte so einfach sein. Aber nein! Ines Fox stolpert auf der Seepromenade über ein Paar blutige Schuhe. Blut gibt’s auch im Casino nebenan,.mickrige Vorboten dessen, was da noch kommen wird.
Mord und Cybercrime treffen auf Aberwitz und Urlaubsfeeling.
Schon steckt die Heldin mit Hund mittendrin in einem gefährlichen Spiel mit einem Gegner, der ihr immer einen Spielzug voraus zu sein scheint. Es hilft, dass Ines ein roter Dickkopf ist, voller Neugier steckt und Mut zum Chaos hat. Sie setzt alles daran, einen Mörder zu entlarven und sich selbst zu entlasten. Eine risikoreiche Woche! Wem kann man hier trauen? Ist Ines noch ganz bei Verstand? Absurd oder eher unwirklich? Im Zweifel hilft Schokolade. (nähere Infos zum Buch --> HIER)


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

So traumlos habe ich selten geschlafen, stelle ich fest, als ich aufwache, weil meine aus dem Bett hängende Hand von etwas äußerst Kaltem, äußerst Nassem berührt wird.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar vor längerer Zeit bekommen und komme leider erst jetzt dazu, es zu lesen. Allein vom Cover her, hätte ich es wohl niemals genauer angeschaut. Umso mehr freut es mich jetzt, dass es sich so flüssig liest. Was die Handlung angeht, bin ich jedoch etwas irritiert, da die Protagonistin immer wieder seltsame Träume hat und ich nicht weiß, was das alles zu bedeuten hat. Ich würde mir wünschen, dass es dafür eine logische Erklärung gibt, da ich solche Dinge in Geschichten weniger mag.


4. Beeinflussen Bücher deinen Alltag?

Definitiv JA! Einen Tag, an dem ich überhaupt nicht gelesen habe, gibt es nicht und das wäre für mich unvorstellbar. Wahrscheinlich könnte ich nicht schlafen und würde ständig grübeln, wie die Geschichte die ich gerade lese, wohl weitergehen könnte. Die Bücher sind bei uns im ganzen Haus verteilt und ich freue mich sehr, dass ich auch meine Kinder ein bisschen mit dieser Sucht anstecken konnte.

Stattdessen schaue ich kaum noch Fernsehen und ich gehe auch nicht aus dem Haus, ohne dass ich Lesenachschub dabei habe. Ich lese dann auch viel auf dem Smartphone.

Kommentare:

  1. Hallöchen =)

    Ich glaube ich habe noch nie auf dem Smartphone ine Buch gelesen. Da sträubt sich in mir alles ^^. Ein Buch gehört für mich da nicht hin, aber es ist immerhin besser unterwegs dadurch lesen zu können als gar nicht ^^.
    Ich versuche auch mit meiner Sucht anzustecken. Einfach weil es wohl die schönste ist =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,

      ich finde das Lesen auf dem Smartphone sehr praktisch, wenn ich unterwegs bin und denke, dass das vielleicht auch auf das Modell ankommt. Die Schrift kann man ja einstellen und letzten Endes ist es nicht so viel anders als beim Reader :) Wenn ich gedruckte Bücher mitnehme, bin ich immer besorgt, dass es Knicke oder ähnliches bekommen könnte.

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen
  2. Guten Morgen :)
    heute mache ich einen Tag Lesepause, fange aber morgen mit "Mein bester letzter Sommer" an!

    Im ersten Moment konnte ich nicht wirklich viel mit der 4. Frage anfangen, muss ich ehrlich zu geben. Aber ich finde deine Anwort toll, so ging es mir auch mal. Ich habe eine sehr lange Zeit gar kein Fernsehn mehr geschaut und hab eigentlich nur gelesen. Diese Phase ist bei mir aber schon vorbei, und mittlerweile bin ich etwas "entspannter" und konzentriere mich nicht nur aufs Lesen ;)
    ♥ Hier ist mein heutiger Beitrag ♥

    Liebe Grüße
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      "Mein bester letzter Sommer" möchte ich auch unbedingt noch lesen :) Ich sehe das mit dem Lesen eigentlich auch sehr entspannt und habe ja auch noch andere Dinge zu erledigen nebenher, aber einen ganzen Tag komplett ohne Lesen wäre für mich undenkbar. Ein paar Seiten müssen einfach sein :)

      Liebe Grüße
      Diana

      Löschen
  3. Guten Morgen Diana ♥
    Das Buch hätte ich vom Cover her auch nicht näher angeschaut, aber umso besser das es dir soweit gut gefällt. Hoffe die Träume klären sich gut auf.

    Wenn man Kinder mit dem Lesen anstecken kann, dann ist das wirklich das Schönste was es gibt! Ich versuche auch gern Menschen näher ans Buch zu bringen. :)

    Gemeinsam lesen bei MsBookpassion

    Wünsche dir einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Jacky ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    nun ich komme durchaus auch mal einen Tag ohne lesen aus. hihi.....
    Denn ich habe auch noch jede Menge anderen Sachen zu tun.

    Aber Lesen ist für mich Entspannung und ich entspanne mich gerne...

    LG und allen einen schönen Dienstag..Karin...

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    dein Buch klingt toll, aber es wäre nichts für mich :(
    Wünsche dir trotzdem viel Spaß damit! :)

    Vielleicht magst du ja auch mal bei mir vorbei schauen? :)

    Mein Beitrag


    Liebe Grüße
    Mii von Mii's Bücherwelt

    AntwortenLöschen
  6. Huhu!

    Das klingt eigentlich ganz witzig! :-)

    Ein Tag ohne Lesen kann bei mir durchaus vorkommen, aber doch sehr selten. Fernsehen schaue ich seit ein paar Jahren auch kaum noch.

    HIER ist mein Beitrag für diese Woche!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
  7. Hy!

    Ich kann auch keinen Tag ohne lesen und das seitdem ich lesen kann. Ich habe schon als Kind jedes Buch verschlungen.

    Ich habe auch auf dem Smartphone Lesestoff und habe es auch schon genutzt.

    lg backmausi81
    http://mausisleselust.blogspot.de/2016/05/gemeinsam-lesen-19.html

    AntwortenLöschen
  8. Huhu,
    also meinen Alltag beeinflussen die Bücher nicht. Die gehören einfach dazu. ;)

    Ganz liebe Grüße
    Steffi

    Mein Gemeinsam-Lesen-Betrag

    AntwortenLöschen