Donnerstag, 19. Mai 2016

[Blogtour] Der 4. Tag "Nachspielzeit in Sachen Liebe" von Meike Werkmeister





Hallo und Herzlich Willkommen 

zur vierten Station unserer Blogtour zu Meike Werkmeisters neuem Buch

"Nachspielzeit in Sachen Liebe"

Nachdem ihr gestern bei Stefanie vom Blog Tausend Leben so einiges über das Thema Fußball sowie Bundesliga erfahren habt, möchte ich Euch heute etwas über das Thema 

Für die Liebe sein Leben aufgeben

erzählen.


Die beiden Hauptcharaktere Mavie sowie deren Stiefschwiegertochter stehen beide vor einem Wendepunkt in ihrem Leben, und müssen erkennen, dass sie die letzten Jahre kaum richtig gelebt haben. Ihre eigenen Träume und Wünsche haben sie stets hinten angestellt und alles was wichtig zu sein schien, war die Fußball-Karriere ihrer Männer. Die Erkenntnis trifft sie ziemlich heftig und ihnen wird schlagartig klar, dass eine gesunde Portion Egoismus manchmal nicht schaden kann.

Für die Liebe alles aufgeben ?

Ich bin da ehrlich gesagt etwas zwiegespalten und wäre wohl auch so jemand, der für die Liebe blindlings vieles aufgeben würde. Auch wenn ich mich persönlich oftmals als kleinen Egoisten einstufe. In einer Partnerschaft muss wohl immer einer von beiden etwas aufgeben (sei es die Wohnung oder der Job), damit die Beziehung dauerhaft bestehen kann, aber man sollte vielleicht darauf achten, dass solche Entscheidungen vorher gemeinsam besprochen werden und nicht immer die gleiche Person zurückstecken muss. 

Gerade wenn man von einer gemeinsamen Familie träumt, fällt es oftmals schwer sich für DEN richtigen Weg zu entscheiden und eine glückliche Beziehung gestaltet sich schwierig, wenn beide Partner auf die Verwirklichung ihrer eigenen Träume beharren und nicht bereit sind, diese vorerst aufzuschieben. Im Nachhinein muss man dann oftmals erkennen, dass diese Entscheidung verkehrt war. Es bedarf immer einiger Kompromisse, und es gibt bestimmte Bereiche, in denen man sich keinesfalls auf Diskussionen einlassen sollte.

Diese wären:

Ihre Freunde

Perfekt ist es, wenn Ihr Partner Ihren Freundeskreis mag und von ihm angenommen wird. Das ist aber selten ausnahmslos der Fall. Wahre Freunde wünschen Ihnen alles Glück und alles Liebe. Selbst wenn sie heimlich denken, dass Sie danebengegriffen haben. Ihr Partner sieht sich jedoch vielleicht in einer Konkurrenzsituation um Zeit, Aufmerksamkeit und gemeinsame Erinnerungen und Erfahrungen. Da kann es passieren, dass er bewusst (oder unbewusst) Ihre Freundschaften ablehnt und Sie so aus dem Verbund herauslöst. Weil es nachvollziehbar ist, dass Sie künftig an Single-Streifzügen durch die Clubs weniger Interesse haben, müssen Sie neue Umgangsformen mit Ihren Freunden finden. Die standen schließlich in den schlechten Zeiten bei Ihnen. Und ja, die könnten wiederkehren.

Die Hobbys, die Sie begeistern

Sie haben zwei Jahre auf den Kite-Kurs gespart und Ihr neuer Partner findet nichts langweiliger, als Ihnen vom Strand aus dabei zuzusehen? Oder der Samba-Tanzkurs ödet ihn an? Oder das Vinyasa-Yoga? Wenn Sie wirklich brennen für Ihre Hobbys, dann geben Sie die bloß nicht für Ihren Partner auf. Sie werden es nicht nur bereuen, Sie werden dann ihm die Schuld geben. Dabei ist es allein Ihre Entscheidung, zu tun oder nicht zu tun, was Ihnen Freude macht. In Problemsituationen wird der Partner dann zur Projektionsfläche für Selbstvorwürfe. Im besten Fall steckt Ihre Euphorie Ihren Partner sogar an. Vielleicht will er nicht gleich mitmachen, aber wenn Ihre Begeisterung und Ihre Ausdauer für eine Sache ihn nicht mindestens neugierig macht, mehr darüber zu erfahren – was bedeutet, mehr über Sie zu erfahren – ist er vielleicht nicht der passende Partner für Sie.

Ihre Werte

Für Sie ist das Glas immer halbvoll, für Ihren Partner immer halbleer? Das ist keine gute Voraussetzung. Es heißt, liebende Paare sehen sich nicht an, sie sehen in die gleiche Richtung. Das mag nicht für jede Situation stimmen, ganz sicher stimmt es nicht immer im Schlafzimmer, doch grundsätzlich ist der gleiche Blick auf die Zukunft unabdingbar für das Gelingen einer Beziehung. Natürlich lassen sich nahezu alle Dinge verhandeln, doch Ihre Werte können Sie kaum ablegen und neue wählen. Hier handelt es sich um weitreichende Prägungen, die Ihren Charakter und Ihre Persönlichkeit ausmachen.

Ihre Bedürfnisse

Weder sind Ihre Wünsche wichtiger oder mehr wert als die Ihres Partners, noch sind Sie unwichtiger oder weniger wert. Der Respekt vor der Andersartigkeit des Partners fällt nicht immer leicht. In der Paarberatung heißt es: Es ist wie es ist. Bedürfnisse lassen sich nicht wegargumentieren. Versuchen Sie es gar nicht, das erspart Ihnen viele Stunden unbefriedigenden Streits ohne Lösung. Bedürfnisse lassen sich selten verhandeln und für viele gibt es keinen Kompromiss. Wenn Sie auf Kinder nicht verzichten können, Ihr Partner aber definitiv keine möchte, dann werden Sie sich nicht auf halbem Weg treffen. Es ist wichtig für sich selbst zu klären, welche Bedürfnisse welchen Wert für Ihr Lebensglück haben. Ihre Beziehung würde irgendwann daran zerbrechen, würden Sie diese aufgeben.


Hier sollte man dann wirklich auf sein Herz hören und überlegen, wieviel man bereit ist aufzugeben.

Das Gewinnspiel:



Beantwortet mir als Kommentar bitte die nachfolgende Frage und erhaltet die Chance auf einen der nachfolgenden Gewinne:

1. Preis - 1 E-Book im Wunschformat plus ein Surfwachs 
2. Preis - 1 E-Book im Wunschformat plus ein Lipbalm mit LSF zum Surfen
3. Preis - 1 E-Book im Wunschformat plus 2 Fan-Haargummis in Deutschlandfarben
4. Preis - 1 E-Book im Wunschformat plus ein Panini Stickeralbum zur EM 2016
5. Preis - 1 E-Book im Wunschformat plus eine Tüte Haribo
6. Preis - 1 E-Book im Wunschformat plus vier Pakete Panini-Sticker zur EM 2016

7.Preis - 1 E-Book im Wunschformat plus eine Tafel Schokolade






Frage: Wärt ihr bereit, für die Liebe alles aufzugeben oder wäre dies für euch ein No-Go?



Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen. 
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Das Gewinnspiel endet am 22.5.2016 um 23:59 Uhr.




    Der Blogtourfahrplan:

    Montag, 16. Mai: Das Buch "Nachspielzeit in Sachen Liebe" (Buchvorstellung)
    Claudia - Bücherjunky

    Dienstag, 17. Mai: Spielerfrauen

    Mittwoch, 18. Mai: Fußball / Bundesliga
    Stefanie - Tausend Leben

    Donnerstag, 19. Mai: Für die Liebe sein Leben aufgeben

    Freitag, 20. Mai: Medienzirkus - nett oder nervig
    Marie - Vielleserin

    Samstag, 21. Mai: Wahre Freundinnen

    Sonntag, 22. Mai: Süße Rache
    Marie - Vielleserin

    Montag, 23. Mai: Gewinnspielauslosung
    auf allen Blogs



      Kommentare:

      1. Guten Morgen,

        ich bin ganz ehrlich, ich könnte manchen Kompromiss eingehen, aber alles aufgeben für die Liebe könnte ich nicht. Wenn man alles aufgibt, verlassen wird und dann nichts mehr hat ... kein schöner Gedanke.

        LG Tina

        AntwortenLöschen
      2. Huhu,

        ich habe für die meine, große Liebe meine Heimat, meine Familie, Wohnung und Arbeit aufgegeben.

        Also kein NO-Go für mich. Sondern der Schritt, der mich glücklich gemacht hat, trotz Anfangsschwierigkeiten und den ich nie bereut habe.

        LG..Karin...

        AntwortenLöschen
      3. Hallo,

        ich könnte mir vorstellen einiges für die Liebe aufzugeben, aber nicht alles.

        LG
        SaBine

        AntwortenLöschen
      4. Alles würde ich nie für die Liebe aufgeben.

        Liebe Grüße,
        Daniela

        AntwortenLöschen
      5. Huhu,

        alles würde ich nicht aufgeben, sonst wäre ich nicht mehr ich. Aber ein bisschen schon ;-)

        Einen schönen Abend wünsche ich!
        LG Madita

        AntwortenLöschen
      6. Huhu! :)

        Wieder keine leichte Frage, bei der es im "Reallife" wohl sehr auf die Begleitumstände ankommt. Aber natürlich wäre ich bereit ein wenig zurückzustecken. ;)

        Liebste Grüße
        Nina ♥♥♥

        bookblossom@yahoo.com

        AntwortenLöschen
      7. Hallo ,

        ich würde nicht für die Liebe alles aufgeben wollen
        weil man nicht sagen kann wie lange die Liebe hällt .

        Liebe Grüße Margareta Gebhardt
        margareta.gebhardt@gmx.de

        AntwortenLöschen
      8. Hallo,

        also ehrlich gesagt würde ich nicht alles aufgeben, da es neben der Liebe auch noch ganz viele andere Menschen/Sachen braucht um glücklich zu sein...

        LG

        AntwortenLöschen