Mittwoch, 25. November 2015

Alexandra und Paul - Alles außer Liebe von Hannah Ben


Autor: Hannah Ben

Format: E-Book

Seitenzahl: 350

Verlag: -

ISBN: 978-1516808786

Erscheinungsdatum: 8. August 2015

Ebenfalls als Taschenbuch erhältlich!

zu kaufen bei: Amazon




Cover:


Das Cover hat sofort mein Interesse geweckt, da man lediglich einen Teilausschnitt einer Braut sieht und sofort beginnt zu überlegen, wie diese wohl im Ganzen aussehen mag und wie dieses Hochzeitskleid geschnitten ist. Es passt einfach zum Inhalt und verleitet definitiv zum Kauf.


Erster Satz:


Alexandra atmete auf, als sie die Schleife löste, die das Hochzeitskleid in ihrem Nacken zusammenhielt.


Inhalt:


Am Tag ihres achtzehnten Geburtstages heiratet Alexandra ihren Chef. Diesen kennt sie eigentlich kaum und liebt ihn demzufolge auch nicht, aber diese arrangierte Ehe verspricht für beide Beteiligten nur Vorteile. Sie wäre auf einen Schlag die Schulden, die ihr Vater ihr hinterließ los und Paul hätte wesentlich bessere Aussichten auf die Übernahme der elterlichen Firma. Obwohl die beiden sich überhaupt nicht ausstehen können, versuchen sie das Beste aus dieser schwierigen Situation zu machen und sich irgendwie zu arrangieren, aber glücklich sind beide nicht damit. Dennoch verlieben sie sich während einer Geschäftsreise ineinander und lernen sich endlich besser kennen, doch das Glück währt nicht lange.


Meine Meinung zum Buch:


Mich lässt diese Geschichte ehrlich gesagt etwas zwiegespalten zurück, und ich habe lange überlegt, wie ich meine Rezension am besten formuliere. Einerseits mochte ich die Handlung sehr gerne und fand die Geschichte wirklich spannend geschrieben, aber andererseits gab es doch einige Kritikpunkte, die mich letztendlich sehr störten.

Alexandra verhält sich für ihre achtzehn Jahre schon sehr verantwortungsbewusst und versucht durch die Hochzeit endlich einen Strich unter ihre Vergangenheit zu machen. Ihr Vater nahm sich das Leben und ließ der Familie einen Berg Schulden zurück, die Mutter ist Alkoholikerin und schlug sie oft, sodass Alexandra sich wirklich ein neues Leben erhofft. Sie steht kurz vor ihrem Schulabschluss und arbeitet nebenher in Pauls Firma. Ich mochte Alexandra auf Anhieb und verstehe auch ihre Beweggründe für die Hochzeit, aber wie sie sich dann von Paul stellenweise behandeln ließ, konnte ich absolut nicht nachvollziehen. Mit seinen fünfundzwanzig Jahren war er nun nicht unbedingt soviel älter als sie, und auch wenn immer wieder betont wurde, wie viel Erfahrung er bereits in allem hat, fand ich es schlimm, dass sie sich wie ein kleines dummes Schulmädchen abstempeln ließ.

Paul hofft, durch die Ehe sein Ansehen beim Unternehmensvorstand aufzubessern, denn er möchte unbedingt die Unternehmen seines Vaters später übernehmen. Er hat in der Vergangenheit viel Mist verzapft und auch die Noten waren nicht die besten, aber er möchte dies unbedingt und um die selben Chancen auf die Übernahme zu haben, wie sein Bruder Michael, lässt er sich von seinem Vater überreden Alexandra zu heiraten. Er macht zwar im Laufe der Geschichte eine gewissen Wandlung durch, aber ich konnte mich partout nicht mit ihm anfreunden. Stellenweise behandelte er seine Frau so herablassend und unterkühlt, dass sie mir nur noch leid tat.

Der Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen, allerdings hatte ich einigen Schwierigkeiten mit den Perspektivwechseln, da oftmals nicht mal ein Absatz dazwischen frei war oder irgendeine Kennzeichnung. Wenn man einmal richtig im Lesefluss drin war, wurde das Ganze dann plötzlich wieder aus einer anderen Sicht erzählt und ich brauchte eine Weile, um wieder reinzukommen. Die Handlung an sich gefiel mir sehr und ich fand das Buch auch, trotz einer gewissen Vorhersehbarkeit, sehr spannend. Was mir leider überhaupt nicht gefiel, waren die vielen Erotikszenen. Die Geschichte hatte so toll begonnen und dann hatte ich auf einmal das Gefühl, es geht nur noch um dieses Thema. Vor allem Paul schien an überhaupt nichts anderes mehr denken zu können und für ein New Adult Buch war es meiner Meinung nach schlichtweg zu viel.

Mein Fazit:


Eine spannende Liebesgeschichte mit viel Romantik, Erotik, einer turbulenten Handlung, aber leider auch viel Luft nach oben. Mir hat es trotz der negativen Aspekte gut gefallen und ich würde sicherlich auch weitere Bücher der Autorin lesen, aber das Thema Erotik stand mir zu sehr im Vordergrund. Von mir gibt es deshalb hierfür 3 von 5 Sternen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen