Montag, 26. Oktober 2015

Wochenrückblick No. 20 - KW 43



Huhu,

gestern wurde mit der Zeitumstellung hier offiziell die Winterzeit eingeläutet und obwohl ich mich immer einige Tage schwer tue mit der veränderten Zeit, freue ich mich doch immer wieder, wenn es heißt: Uhren umstellen!

Es wird nun von Tag zu Tag abends eher dunkel und ich mache es mir dann gerne richtig gemütlich mit Kerzen, Kaminfeuer, Tee und natürlich jeder Menge Büchern. Endlich komme finde ich dann auch mal die Zeit, die Verlagsvorschauen durchzusehen und meinen Wunschzettel zu aktualisieren, da man draußen im Garten nicht mehr viel machen kann und alles etwas ruhiger zugeht.

Gelesen:

"(W)ehe du gehst" von Jannes C. Cramer habe ich Anfang der Woche beendet, aber obwohl ich das Buch sehr spannend fand, war es mir schlichtweg etwas zu weit hergeholt und wirkte zum Ende hin unrealistisch.

Außerdem konnte ich noch "Über rosaroten Wolken" von Michelle Schrenk auslesen und war von diesem Roman richtig begeistert. Mir gefiel die Geschichte sehr und ich habe mich in der Protagonistin oftmals wiedererkannt. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite und urkomisch geschrieben.


Gehört:

"Ich und Du" von Gestört aber GeiL feat. Sebastian Hämer habe ich heute zufällig bei Viva gesehen & gehört und fand es so toll, dass ich es nun eigentlich am liebsten in Endlosschleife hören würde. Es ist wie eine Erinnerung an einen grandiosen Sommer und die Stimmen sind der Wahnsinn :)


Geklickt:

In den letzten Monaten habe ich einen großen Bogen um Beiträge gemacht, die sich mit den Verlagsvorschauen beschäftigten, da ich ja wie gesagt, meinen SuB abbauen müsste, aber nachdem ich nun vermehrt Bücher bei Bloggern entdeckt habe, die gerade erschienen sind und von deren Existenz ich bisher überhaupt nichts mitbekam, muss ich daran unbedingt was ändern. Das funtioniert so einfach nicht und ich habe das Gefühl, gar keinen Plan mehr zu haben. Hier nur mal einige Posts zum Thema Buchvorschauen:



Neuerscheinungen auf die ich mich freue:

Rosaleen ist eine Frau, die nichts tut und von den anderen alles erwartet. Sie ist Mitte siebzig, die vier Kinder sind schon lange aus dem Haus. Die Brüder Dan und Emmett sind vor der Enge der irischen Heimat in die Ferne geflohen; das Nesthäkchen Hanna wollte auf den Theaterbühnen der Welt reüssieren, spricht aber nun dem Alkohol zu, und Constance, die Älteste, hat sich selbst verloren. Doch abgenabelt hat sich keines der Kinder. Noch immer versucht jedes auf seine Weise, es dieser besten aller Mütter recht zu machen. Und scheitert.

Da kommt die Einladung zu einem letzten Weihnachtsfest in Ardeevin. Rosaleen möchte das Haus, in dem die Kinder groß geworden sind, das voller Erinnerungen an glückliche Momente und Verletzungen steckt, verkaufen. Die Geschwister reisen mit diffuser Hoffnung auf Versöhnung an – und doch endet es, wie noch jedes Weihnachten geendet hat. --> zur Verlagsseite       VÖ: 9. November 2015


Über das Suchen und Finden des Glücks

Martha hat ihr ganzes Leben im Bahnhof von Liverpool verbracht. Als Baby kam sie hier an – in einem Koffer. Sechzehn Jahre ist das her, und immer noch wartet Martha im Fundbüro darauf, dass endlich jemand kommt, um sie abzuholen. Der Bahnhof und all die besonderen Menschen, denen sie hier begegnet, sind Marthas ganze Welt: Cafébetreiberin Elisabeth, George, der immer eine römische Legionärsuniform trägt und der Mann mit dem Koffer, der vielleicht den Beatles gehört hat. Bis eines Tages ein Brief das Fundbüro erreicht: Der Absender behauptet zu wissen, wer Martha wirklich ist. Und so macht Martha sich auf die Suche nach ihrer eigenen Geschichte, einer Geschichte voller Rätsel, aber auch voller Magie und Glück. --> zur Verlagsseite                                       VÖ: 27. November 2015


Meist gelesene Posts der letzten 7 Tage:

  1. Rezension "Über rosaroten Wolken"
  2. Rezension  "(W)ehe du gehst"
  3. Montagsfrage 19. Oktober 2015

Dies und Das:

Bei Katja von Katja´s Bücherwelt sowie Sunny von Bücherwürmchen beginnt heute eine schaurig schönen Halloween-Woche, die vorwiegend auf Facebook ablaufen wird. Es wird eine Flut an informativen Posts, Rezensionen zu Film und Buch, besonderen Specials, ein großes Gewinnspiel und noch zwei kleinere geben. --> Hier gelangt ihr zur entsprechenden Facebook-Gruppe

Auch bei Andrea von LeseBlick wird es eine Veranstaltung zur Halloween-Woche geben. Jeden Tag wird es einen Post geben mit einer neuen Aufgabe, die es umzusetzen bzw. zu erfüllen gilt. Die Aufgaben für die jeweiligen Tage wurden bereits veröffentlicht und diejenigen, die lieber ohne Blog teilnehmen möchten, können dies ebenfalls in der entsprechenden Facebook-Gruppe tun. Allerdings wird es da keine Punkte geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen