Montag, 1. Juni 2015

Loving - Katrin Bongard

Autor: Katrin Bongard

Verlag: Oetinger Taschenbuch

Seitenzahl: 296

ISBN: 978-3-8415-0348-0

Erscheinungsdatum: 1. April 2015

Ebenfalls als eBook erhältlich!

zu kaufen bei: Verlagsgruppe Oetinger

oder bei: Amazon




"Es gibt Leute, die behaupten, das Internet sei eine Gefahr und es gäbe zu viele Leute, die ständig online und bei Facebook und Twitter oder in Foren unterwegs sind, aber ich glaube nicht, dass diese Leute wissen, wie viel Gutes täglich in diesen Netzwerken passiert." (Zitat S. 37)


Cover:


Das Cover strahlt eine sommerliche Leichtigkeit aus, obwohl die Geschichte eigentlich im tiefsten Winter beginnt, aber mein Interesse war sofort geweckt und ich finde es schön, dass man durch den Sonnenuntergang im Hintergrund, die Gesichter der Personen nur erahnen kann.


Erster Satz:


Es schneit.


Inhalt:


Die Berlinerin Ella muss bei einem Schulprojekt im Leistungskurs Deutsch gemeinsam mit dem Schülerschwarm Luca zusammenarbeiten. Ausgerechnet Luca! Luca ist zwar sehr sportlich, aber ansonsten zeigte er bisher wenig Interesse am Unterricht. Ella dagegen träumt davon Schriftstellerin zu werden und liebt alles was mit Büchern zu tun hat. Gemeinsam sollen sie sich über ihre Eindrücke zum Roman "Stolz und Vorurteil" austauschen und diese auf einer Homepage veröffentlichen. Für die Bloggerin Ella eigentlich ein Leichtes, doch nach ihrer Geburtstagsparty ändert sich ihr Leben von Grund auf und sie beginnt den Mädchenschwarm Luca mit anderen Augen zu sehen.


Meine Meinung zum Buch:


Da ich bereits sehr viel Gutes über diesen Roman von Katrin Bongard in den Medien gelesen hatte, der bereits 2013 als E-Book im Red Bug Books Verlag veröffentlicht wurde, freute ich mich sehr über das angebotene Rezensionsexemplar dieses Romanes und sagte sofort zu. Erwartet hatte ich ehrlich gesagt ein leicht lesbares Jugendbuch, bei dem man sich fallen lassen kann, wenig nachdenken muss und das einem emotional nicht zu nahe geht. Allerdings war ich bereits nach wenigen Seiten doch sehr überrascht, da die Charaktere einerseits sehr realistisch sind und andererseits doch sehr besonders und außergewöhnlich.

Ella, aus deren Sicht die Geschichte geschrieben ist, steht kurz vor ihrem siebzehnten Geburtstag und war bisher immer eine Außenseiterin an der Schule, die sich von allen unverstanden fühlte. Lediglich ihre beste Freundin Zoe schien sie ernst zu nehmen und alle anderen übersahen sie stattdessen. Sie ist als Einzelkind aufgewachsen und ihre Einsamkeit überbrückte sie normalerweise mit ihrem Buchblog, über den sie auch Kontakt mit einigen anderen Bloggern hält. Da sie sich immer wünschte, dass sie mit siebzehn über genügend Erfahrungen mit Jungs verfügt, beschließt sie an ihrem Geburtstag eine Party zu veranstalten. Gleichzeitig schenken ihr ihre Eltern einen Gutschein für eine Augenoperation, damit sie endlich ihre starke Brille nicht mehr benötigt. Plötzlich ist für Ella nichts mehr wie vorher und sie macht eine unglaubliche Wandlung durch. Mir war Ella auf Anhieb sympathisch und ich mochte ihre schlagfertige Art unglaublich gerne.

Der Schreibstil ist leicht und flüssig, und zeichnet sich durch kurze sowie einfache Sätze aus, wie man es üblicherweise bei Jugendbüchern gewohnt ist. Dennoch hatte ich nicht das Gefühl, dass vieles nur vereinfacht und pädagogisch wertvoll dargestellt wurde. Auch als Erwachsene konnte ich Ellas Gedanken, Sorgen und Nöte sehr gut nachvollziehen und habe mit ihr gefühlt. Was Luca angeht, blieben am Ende für mich leider einige Fragen über seine Vorgeschichte offen, aber letzten Endes ist dies im Prinzip auch unwichtig, da beide Protagonisten an einem Wendepunkt standen und die Vergangenheit unwichtig geworden schien.

Besonders gut gefiel mir an der Geschichte auch der Bezug zum Bloggen und viele Dinge, wie zum Beispiel die Erlebnisse auf der Leipziger Buchmesse sowie Ellas Erfahrungen über das Bloggen generell, kamen mir dabei persönlich sehr bekannt vor.

Mein Fazit:


Mich konnte "Loving" von Katrin Bongard absolut überzeugen und ich möchte unbedingt erfahren, wie die Geschichte zwischen Ella und Luca weitergeht. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für dieses Jugendbuch!






Die Reihe:

1. Loving
2. Loving more

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen