Mittwoch, 11. Februar 2015

Nah bei mir (Edition Romantica 1) - Tanja Bern


Autor: Tanja Bern

Format: eBook

Verlag: Arunya-Verlag

Seitenzahl: 310

ASIN: B00RAFPL2U

Erscheinungsdatum: 20. Dezember 2014

zu kaufen bei: Amazon






"Wenn der Tod keine Nacht ist, sondern ein Morgen. Wer würde es nicht wagen zurückzukehren?" (S. 302)


Cover:


Das Cover finde ich wunderschön und die warmen Farben sowie die alte Schrift machen es zu einem Blickfang.


Erster Satz:


Nebel umwallte die verfallenen Überreste des Gebäudes wie ein Schleier.


Inhalt:


Bereits als Kind hatte Katelyn eine besondere Bindung an den Wohnort ihrer Großmutter und in ihren Träumen sieht sie immer wieder einen Mann, der in der Ruine eines alten Hauses auf sie wartet. Als ihre Großmutter Fiona ihr eines Tages drei alte handgeschriebene Bücher sowie ein Medaillon auf dem Dachboden zeigt, ist Katelyn zunächst verunsichert, aber als sie das Schmuckstück öffnet, erkennt sie sofort den jungen Mann aus ihren Träumen wieder und beginnt die Bücher zu lesen. Sie handeln von John, dessen Vater Baronet ist, und dessen Leben eine überraschende Wende nimmt, als er dem Fahrenden Jake O´Malley begegnet. Er beginnt sich in ihn zu verlieben, eine Liebe, die jedoch nicht sein darf und die seinen Tod bedeuten könnte, wenn jemand davon erfährt.


Meine Meinung zum Buch:


Lange habe ich überlegt und gezögert, ob ich dieses Buch lesen sollte oder nicht, da mich einerseits das Cover sofort ansprach, ich aber andererseits nicht so recht wusste, inwieweit es in dem Buch um die gleichgeschlechtliche Liebebeziehung geht und wie die Autorin das Thema Erotik dabei umgesetzt hat. Als ich dann anfing die Geschichte zu lesen, war ich sofort gefesselt und konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen.

Es beginnt damit, dass Katelyn, die mittlerweile bei ihrer Großmutter Fiona lebt und dort als Floristin arbeitet, auf dem Dachboden des Hauses eine alte Holztruhe ihrer Urahnen findet, in der u.a. das Schmuckstück und die drei handschriftlichen Bücher aufbewahrt wurden. Sie beginnt diese schließlich zu lesen und daraus entwickelt sich dann ein zweiter Handlungsstrang, in dem es um die Liebesgeschichte zwischen dem Adligen John und dem Fahrenden Jake geht. John ist seit sieben Jahren verheiratet mit Hellen, hatte aber stets eher freundschaftliche Gefühle für seine Frau. Eine Hochzeit, die damals wie üblich von den Eltern arrangiert wurde und John ist froh, dass er in Hellen eine gutmütige und zurückhaltende Frau gefunden hat. Johns Vater ist Baronet und verfügt über viele Ländereien, dennoch führen sie ein sparsames und einfaches Leben und gehören eher zum verarmten Landadel, was seine Schwester Deirdre, die ebenfalls bei ihnen lebt, nur schwer akzeptieren kann.

Die ausdrucksstarke und emotionsgeladene Schreibweise war anfangs so gar nicht mein Fall und wirkte teilweise etwas übertrieben, da man aber immer die Vorahnung hatte, dass etwas Schlimmes passieren wird, siegte am Ende die Neugier und ich musste immer weiter lesen. Die Sprache wurde dabei gut der damaligen Zeit angepasst und die bildhaften Beschreibungen rundeten den 310 Seiten langen Roman ab.

Erotische Handlungen sind zwar viele vorhanden, werden aber immer nur angedeutet, was ich persönlich sehr gut fand. Zum Ende hin nimmt die Geschichte schließlich immer mehr Fahrt auf, man spürt Johns großartige Entwicklung und leidet regelrecht mit ihm. Die einzelnen Erzählstränge verbinden sich dabei immer mehr miteinander.

Mein Fazit:


Eine dramatische und zu Herzen gehende Liebesgeschichte, die das Herz berührt. Absolut lesenswert!









Kommentare:

  1. Hallo Diana,

    hört sich gut an! Muss mal schauen ob es das Ebook noch bei einem anderen Anbieter gibt. Hab keinen Kobo, keinen Kindle.

    LG, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      ich habe es bisher leider nur bei Amazon gesehen, aber vielleicht kannst du es ja über die Kindle App auf dem Laptop/PC/Tablet oder Smartphone lesen? Da gibt es ja mittlerweile viele Möglichkeiten oder du fragst mal beim Arunya-Verlag nach einem Rezensionsexemplar http://www.arunya-verlag.de/?p=28 ich hatte es im pdf-Format vom Verlag bekommen.

      LG Diana

      Löschen
  2. Super, danke für die Tipps! ♡

    LG, Tanja

    AntwortenLöschen