Samstag, 21. Februar 2015

Headline: Liebe - Tiffany Clark

Bildquelle: Bookshouse
Autor: Tiffany Clark

Format: eBook

Verlag: Sieben Verlag

Seitzenzahl: 260

ISBN: 9783864434020

Erscheinungsdatum: 01. Juli 2014

Ebenfalls als Taschenbuch erhältlich!

zu kaufen bei: Bookshouse

oder bei: Amazon



Cover:

Ich finde das Cover sehr ansprechend gestaltet. Man sieht darauf die beiden Hauptcharaktere, die sich einen Schirm teilen. Die einzelnen Herzchen kommen bei den schön harmonierenden hellen Farbtönen toll zu Geltung.


Erster Satz:


Ethan ließ auf sich warten.


Inhalt:


Lange musste Kate auf ein Wiedersehen mit ihrem besten Freund Ethan, der inzwischen ein gefeierter Seriendarsteller ist, warten. Während Kate immer noch in der Nähe ihrer Familie in Boston lebt, hat es Ethan nun ins weit entfernte Los Angeles verschlagen. Die Beiden kennen sich bereits seit der Schulzeit und telefonieren fast täglich miteinander oder senden sich gegenseitig Mails, aber die inzwischen rar gewordenen Treffen genießen sie ausgiebig und verbringen fast jede freie Minute miteinander. Als bei ihrem Wiedersehen plötzlich Kates Exfreund auftaucht und handgreiflich wird, wird sofort die Presse aufmerksam und reimt sich ihre Schlagzeilen zusammen. Während dann Kate auch noch beginnt, mehr für ihren Freund zu empfinden, fällt es ihr zunehmend schwerer mit der Situation umzugehen. Die Reporter verfolgen sie regelrecht und als es dabei zu einem schweren Unfall kommt, muss Ethan sich entscheiden, wie es weitergehen soll mit der gemeinsamen Freundschaft.


Meine Meinung zum Buch:


"Headline: Liebe" ist ein liebevoll geschriebener und leicht lesbarer Roman für Jugendliche. Kate, aus deren Sicht die Geschichte hauptsächlich geschrieben ist, hat in Ethan nie mehr gesehen, als einen guten Freund. Er war immer der Kumpel zum Pferde stehlen und mit ihm konnte sie immer offen und ehrlich über alles reden. Als ihr nun klar wird, dass sie mehr für ihn empfindet, weiß sie nicht, wie sie sich Ethan gegenüber verhalten soll. Einerseits möchte sie die gute Freundschaft nicht auf´s Spiel setzen und andererseits hat er ihr deutlich zu verstehen gegeben, dass eine Frau momentan keinen Platz in seinem Herzen hat. Sie beginnt sich zurück zu ziehen und redet kaum noch mit ihm.

Für Ethan war Kate immer fast wie eine Schwester, da er sehr früh seine Mutter sowie seine Großmutter verloren hatte. Oftmals verbrachte er seine Zeit in Kates Elternhaus und gemeinsam sind sie durch dick und dünn gegangen. Andere Frauen hat er, seit dem Tod der ihm nahe stehenden Frauen, nie näher an sich heran gelassen, sodass die Presse mittlerweile sogar beginnt Gerüchte zu streuen, er sei schwul. Erst als die Presse sich dann auch noch auf Kate stürzt und sie mehr und mehr unter Druck setzt, versucht er sich über seine Gefühle klar zu werden. Die beiden Charaktere waren mir auf Anhieb sympathisch und ich fand es rührend, wie liebevoll sich Ethan bemüht, die Freundschaft wieder zu kitten, dennoch hätte ich gerne noch etwas mehr über die Protagonisten erfahren.

Der Schreibstil ist locker und flüssig lesbar, und durch die kurzen Kapitel bzw. Unterkapitel ist das Buch vor allem für jüngere Leser gut geeignet. Was mich jedoch beim Lesen etwas störte, waren die Zeitsprünge dazwischen und ich hatte dadurch oftmals das Gefühl, etwas überlesen zu haben. Nichtsdestotrotz fand ich diese Geschichte, die zwar relativ vorhersehbar ist, sehr unterhaltsam und mit einem passenden Happy-End.

Mein Fazit:


"Headline: Liebe" ist eine schön zu lesende, unterhaltsame Love-Story für zwischendurch, bei der mir jedoch die Protagonisten leider etwas fremd blieben. Wer gerne humorvolle Liebesgeschichten ohne große Überraschungen und Probleme liest, dem kann ich diesen Roman empfehlen.












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen