Mittwoch, 9. Juli 2014

Verpissimo! Ein Sommer in Italien - Anna Gold

Bildquelle: MIRA-Taschenbuch


       Autor: Anna Gold

       Verlag: MIRA-Taschenbuch

        Seitenzahl: 304

        ISBN-978-3-95649-009-5

        Preis: 8,99 Euro

        ebenfalls als eBook erhältlich!

        zu kaufen bei: Amazon







Cover:


Das Cover passt gut zum Titel und zur Geschichte. Man sieht eine typische italienische Landschaft mit Zypressen und einem Weinberg im Hintergrund sowie im Vordergrund zwei junge Frauen auf einer Vespa. Allerdings stören mich die realen Gesichter auf dem ansonsten gezeichneten Hintergrund etwas und die beiden abgebildeten Frauen passen auch nicht so recht zur Beschreibung im Buch.



Erster Satz:


Mel? Ist alles okay?



Inhalt:


Dana ist frustriert. Ihr Job im Büro langweilt sie und ihr Freund Mickey ist ein richtiges Muttersöhnchen. Nachdem er auch noch beschließt, mit seiner Mutter für ein halbes Jahr nach Amerika zu verreisen und anschließend nach Hamburg zu ziehen um zu studieren, macht sie ihrer besten Freundin Mel den Vorschlag auszuwandern. Mel ist ebenfalls unglücklich in ihrer Beziehung zu Klaus und als sie dann auch noch eine Erbschaft macht kauft sie spontan eine Villa im Piemont. Ihr Plan eine Frühstückspension zu eröffnen, lässt sich allerdings nicht so ohne Weiteres realisieren. Der Vorbesitzer Mastro weigert sich auszuziehen, zahlende Gäste bleiben aus und in Sachen Liebe geht auch irgendwie alles schief.



Meine Meinung zum Buch:


Meine Erwartungen an das Buch wurden leider nicht erfüllt und ich war am Ende doch sehr enttäuscht vom Inhalt. Die Grundidee klang sehr gut und wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß auch, dass ich sehr gerne Chick-lit Literatur lese, aber bei diesem Buch wurde Vieles sehr übertrieben. Ich konnte mich mit den Charakteren überhaupt nicht anfreunden, da sie einfach sehr oberflächlich und dümmlich wirkten und Vieles war in meinen Augen absolut unlogisch. Die ständige Beschreibung vom kleinen, alten Mastro, der ständig stank und furzte oder betrunken irgendwo umher torkelte nervte mich irgendwann auch einfach nur noch. Da ich jedoch denke, dass der Ein oder Andere durchaus auch solche Sachen witzig findet und auch ich an einigen Stellen sehr amüsiert war, gebe ich dem Buch 2 von 5 möglichen Sternen.




                                                                      ★ ★   

Kommentare:

  1. Ich glaube ich streich das Buch jetzt wirklich von meiner Wunschliste, es kriegt ja nur schlechte Bewertungen. Aber sehr gelungene Rezension!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch einige positive Rezensionen gelesen, aber ich hätte es am liebsten vorzeitig abgebrochen. Es war einfach nicht mein Humor und irgendwie musste ich beim Lesen immer an den Film "Dumm und Dümmer" denken (den ich nicht mal geguckt habe, ich kenne nur einzelne Ausschnitte), aber ich denke mal wer auf solche Filme steht, dem gefällt sicherlich auch dieses Buch.

      Löschen
  2. Das Buch liegt bei mir auch noch, irgendwie habe ich jetzt noch weniger Lust darauf:/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ginge mir genauso :) vielleicht gefällt es Dir ja besser als mir, die Meinungen über das Buch gehen irgendwie sehr auseinander und von einem Stern bis fünf Sternen ist alles dabei.

      Löschen